| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Ehrliche Finderin gibt Geld zurück

Düsseldorf. Die Verkäuferin, die am Dienstagvormittag in einem Geschäft im Hauptbahnhof eine Geldtasche mit 2960 Euro gefunden hat, traf gestern eine überglückliche junge Frau aus China. Die 26-Jährige ist mit ihrer Schwester auf Deutschlandreise, das Geld, das sie beim Shoppen liegenließen, ist ihre gemeinsame Reisekasse.

Die Schwestern hatten das Geld bereits verloren gegeben, als die 26-Jährige gestern Morgen in der Zeitung von dem Fund las. Sie meldete sich sofort bei der Bundespolizei am Bahnhof, wo Tim Enderweit (26), der erst vor wenigen Tagen aus Hessen in die Düsseldorfer Dienststelle gewechselt ist, ein Treffen zwischen den Frauen arrangierte. In heller Freude über die Ehrlichkeit der Finderin - die wie die Chinesin ihren Namen nicht in der Zeitung lesen wollte - fiel die 26-jährige der 41-jährigen Verkäuferin um den Hals - und bestand darauf, dass diese einen 500 Euro Schein aus der Urlaubskasse als Belohnung annahm (der gesetzliche Finderlohn liegt bei gerade mal 73,80 Euro). Obwohl die Finderin energisch protestierte, setzte sich die Urlauberin schließlich durch: Wäre die Verkäuferin aus Düsseldorf nicht so ehrlich gewesen, hätte die Urlaubskasse schließlich deutlich schlechter ausgesehen.

(sg)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Ehrliche Finderin gibt Geld zurück


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.