| 12.25 Uhr

Düsseldorf
Chinafest lockt mit Kampfkunst und Löwentanz

So schön war das Chinafest 2017 in Düsseldorf
So schön war das Chinafest 2017 in Düsseldorf FOTO: Endermann, Andreas
Düsseldorf. Am Samstag wird es auf dem Düsseldorfer Marktplatz wieder bunt. Es ist Chinafest. Wir haben einige Tipps für Besucher.  

Von 11 bis 20 Uhr gibt es buntes Programm für die zahlreichen Besucher, die erwartet werden – in den vergangenen Jahren waren es rund 30.000. Mit dem Fest soll der besonderen Bedeutung Düsseldorfs als "lebendiger Chinastandort" Rechnung getragen werden. Hunderte chinesische Firmen sind in der Stadt angesiedelt, rund 3500 Chinesen haben in Düsseldorf ihre zweite Heimat gefunden.

Hier gibt es einige Programmtipps für jeden Geschmack:

  • Für Sportliche: Um 13.15 Uhr und 18.15 Uhr gibt es eine Vorführung der Shaolin-Kampfkunst, um 15 Uhr zeigen Tischtennis-Cracks von Borussia Düsseldorf ihr Können. Mitmachen kann man um 16 Uhr, dann gibt es einen Kurs in Tai Chi – ebenfalls eine chinesische Kampfkunst – auch für Besucher.
  • Für Entspannte: Wer die ruhigeren Seiten der chinesischen Kultur mag, kann um 16.45 Uhr bei der Teezeremonie vorbeischauen, oder aber eine halbe Stunde später, wenn das Thema Rückenschmerzenlinderung durch Gesundheits-Qi-Gong auf dem Plan steht.
  • Für Musikalische: Tanz und Musik sind ein Schwerpunkt des Festes. Von chinesischen Volksliedern über traditionelle Klänge auf den Instrumenten Pipa und Erhu bis hin zum chinesischen Löwentanz – den ganzen Tag über sind Vorführungen zu bestaunen.
  • Für Sprachtalente: Wer mutig ist und sich auch mal im ungewohnten Sprachraum bewegen möchte, für den bietet das Konfuzius-Institut Düsseldorf einen Schnupperkurs in Chinesisch an – um 12.45 Uhr geht es los.
Tanzende Drachen beim Chinafest 2013 in Düsseldorf FOTO: Endermann, Andreas

Das ganze Programm des Chinafestes finden Sie hier.

(lis)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf Chinafest 2017: Die Highlights aus Artistik, Kunsthandwerk, Musik


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.