| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Führungen am Tag des Denkmals

Düsseldorf: Führungen am Tag des Denkmals
Das Baudenkmal Bunkerkirche ist am Tag des Denkmals für alle offen. Der Tag beginnt um 8.30 Uhr mit einem Gottesdienst. FOTO: Bußkamp, Thomas (tbu)
Düsseldorf. In der Bunkerkirche ist am Sonntag ab 8.30 Uhr viel zu erleben und zu erfahren.

Für Trödelfreunde und Nachbarn

Das Zentrum plus Heerdt, Aldekerkstraße 31, lädt für Samstag, 12. September, zum Antik- und Trödelmarkt ein. Von 11 bis 15 Uhr werden neben alten Schätzchen auch Getränke, Würstchen mit Kartoffelsalat und leckere Waffeln angeboten. Außerdem gibt es ab 17 Uhr die Gelegenheit zum gemütlichen Zusammensein beim Nachbarn-Treff im Zentrum plus. Infos dazu gibt es unter Telefon 5047698.

Für historisch Interessierte

Der bundesweite Tag des offenen Denkmals steht in diesem Jahr unter dem Motto "Handwerk-Technik -Industrie". An diesem Tag öffnet auch die Bunkerkirche St. Sakrament am Pastor-Klinkhammer-Platz ihre Türen. Schon der Umbau des Kriegsbunkers zur Bunkerkirche oder das Kreuz von Johann Karst und die Buntglasfenster von Walter Benner sind Beispiele sehenswerter Handwerkskunst. Der Tag beginnt mit einer Heiligen Messe um 8.30 Uhr. Führungen gibt es jeweils um 10, 12, 14 und 16 Uhr. Um 13 Uhr spielt Linus Schleupner ein Orgelkonzert. Um 18 Uhr klingt der Denkmaltag mit einer Vesper mit dem Vocalquartett "cantus benedictus" unter der Leitung von Peter Zimmer aus.

Für Kinofans

Das Filmkunstkino Souterrain widmet eine Reihe der "Kinostadt Lissabon". In diesem Zusammenhang ist am Sonntag, 13. September, um 14.30 Uhr der Film "In der weißen Stadt" zu sehen. Der poetische Streifen von 1983 entwickelt eine ruhige, intensive Atmosphäre. Die überzeugenden Schauspielleistungen von Bruno Ganz und Teresa Madruga vermitteln die Tristesse des sinnsuchenden Spontan-Aussteigers Paul, aber auch des bedrückenden Lebens Rosas. Ebenfalls um die portugiesische Hauptstadt geht es am Montag, 14. September, wenn in dem Kino an der Dominikanerstraße 4 um 19 Uhr Wim Wenders' "Lisbon Story" gezeigt wird. Auf der Suche nach Geräuschen für einen unvollendeten Film durchstreift Rüdiger Vogler die Metropole. Ein improvisiertes Drehbuch, schöne Bilder, Hommagen an Wenders' frühere Filme und die Musik der Gruppe Madredeus zeichnen diesen Film aus. Karten gibt es unter Telefon 5571831.

Für Literatur-Anhänger

Im Zuge der Ausstellung "Meine Provence" mit Arbeiten von Eva Pankok wird für Freitag, 11. September, 19 Uhr, ein Filmabend angeboten. Im Film erzählt die Künstlerin von der Provence, die sie als zweite Heimat bezeichnet. Berte Odile Simon-Schaefer, ehemalige Direktorin des Görres-Gymnasiums, wird außerdem aus den "Lettres de mon Moulin" von Alphonse Daudet vorlesen. (dkd)

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Führungen am Tag des Denkmals


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.