| 19.54 Uhr

Düsseldorf
Großaufgebot suchte nach Schwimmern im Rhein

Düsseldorf. Mehrere Rettungskräfte haben am Mittwochabend in Düsseldorf mit Polizeihubschrauber und zwei Schiffen nach zwei Schwimmern im Rhein gesucht. Die Suche wurde gegen 21 Uhr abgebrochen, ohne dass jemand gefunden worden war. 

"Wir haben Hinweise auf zwei Personen, die sich im Rhein befinden sollen", sagte ein Sprecher der Polizei auf Anfrage unserer Redaktion. Eine Person soll in Höhe des Paradiesstrandes nicht mehr an Land gekommen sein und eine weitere Person in Höhe von Kaiserswerth. 

Man suchte mit einem Hubschrauber, zahlreichen Rettungskräften und zwei Schiffen den Rhein ab. Gegen 21 Uhr wurde die Suche schließlich abgebrochen und der Vorgang für beendet erklärt. "Es ist nicht auszuschließen, dass die Personen das Ufer selbstständig wieder erreicht haben", hieß es bei der Polizei. 

(skr)