| 09.20 Uhr

Düsseldorf
Hohe Polizeipräsenz stärkt Sicherheit in der Altstadt

Raub, Betrug, Diebstahl: Kriminalität in der Altstadt
Raub, Betrug, Diebstahl: Kriminalität in der Altstadt FOTO: Christoph Göttert
Düsseldorf. Seit den Übergriffen in der Silvesternacht ist die Polizei an den Partywochenenden in der Altstadt verstärkt unterwegs. Die Wirte finden das mehr als gut: 37 Prozent der Altstadtwirte haben sogar einen Rückgang der Vorfälle festgestellt, die sonst Polizeieinsätze verursachen, also weniger Schlägereien und aggressive Diebstähle.

Das geht aus einer Umfrage hervor, die der Hotel- und Gaststättenverband Dehoga unter den Altstadtwirten machte. "Die Hälfte der Befragten gab an, dass die Altstadt seit Jahresbeginn sicherer geworden ist", teilte der Dehoga mit.

Wirte-Sprecherin Isa Fiedler, die sich nach den Silvesterübergriffen mehrfach für mehr Polizeipräsenz, aber auch für eine Ausweitung der Videobeobachtung ausgesprochen hat, sieht sich durch das Umfrageergebnis bestätigt "Wer Angst hat, geht weniger aus. Das deutlich besser gewordene Sicherheitsgefühl ist deshalb ein wichtiges Anliegen nicht nur unserer Gäste, sondern liegt auch im ureigenen Interesse von uns Wirten." Denn die Diskussionen um die Sicherheit an der längsten Theke der Welt wirke sich auch negativ auf deren Image aus.

Nach der Silvesternacht waren sexuelle Übergriffe auf Frauen durch vielfach nordafrikanische Tätergruppen auch aus der Düsseldorfer Altstadt gemeldet und angezeigt worden. Danach hatten die Wirte verstärkt den Kontakt zu Polizei, Politik und Stadtverwaltung gesucht. Auch der CDU-Vorstoß, am Burgplatz eine Flutlichtanlage zu installieren, mit der die Polizei bei Bedarf die Freitreppe erleuchten kann, wird von den Wirten unterstützt. Die möchten auch die Helligkeit in der übrigen Altstadt verbessern - allerdings dürfe das nicht die Atmosphäre stören. Derzeit suche man gemeinsam mit der Stadt nach Lösungen für das Problem. Auch die Ausweitung der Videobeobachtung, die derzeit auf Bolker Straße und Mertensgasse beschränkt ist, werde geprüft.

(sg)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Hohe Polizeipräsenz stärkt Sicherheit in der Altstadt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.