| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Kinder erhalten prominente Hausaufgaben-Hilfe

Düsseldorf: Kinder erhalten prominente Hausaufgaben-Hilfe
Cora Müller (r.) vom SOS-Kinderdorf und Nazan Eckes. FOTO: hjba
Düsseldorf. Für viele Kinder stellen die Hausaufgaben ein ungeliebtes Hindernis zwischen Schule und Freizeit dar. Doch für zehn Kinder, die den Hausaufgabentreff des SOS-Kinderdorfs in Garath besuchen, wurde das Lernen gestern Nachmittag zu einem großen Erlebnis. Grund für die Freude und vor allem viele Fragen war der Besuch von Model und Fernsehmoderatorin Nazan Eckes, die bereits seit 2006 als Botschafterin für die Organisation tätig ist.

"Ich weiß aus eigener Erfahrung, wie wichtig es ist, in der Schule und bei Hausaufgaben Hilfe zu erhalten", so die Tochter türkischer Einwanderer. Gerade für Kinder mit Migrationshintergrund sei es oftmals schwer, den Anschluss zu behalten, deshalb sei das Engagement als Botschafterin für sie selbstverständlich. "Kinder sind so dankbar, wenn man sich mit ihnen beschäftigt. Doch das ist in vielen Familien leider nicht gegeben", sagt Eckes, die im Düsseldorfer SOS-Kinderdorf den Kindern nicht nur Rede und Antwort stand, sondern auch bei der Hausaufgabenbetreuung half.

Die Geburten ihrer beiden Söhne haben Eckes dazu bewegt, sich noch mehr zu engagieren: "Seitdem ich Mutter bin, hat sich in meiner Wahrnehmung noch einmal wahnsinnig viel geändert", berichtet Eckes. Zu sehen, dass Kindern keinen Zugang zu Bildung gewährt bekommen, täte ihr "als Mutter in der Seele weh". Deshalb besuchte sie bereits 2016 das Bildungszentrum in Garath und plant auch in Zukunft weitere Aktivitäten: "Ich träume davon, mehr Zeit zu haben, um eigene Initiativen zu realisieren."

Zum Abschluss des Hausaufgabentreffs bekam sie von den Kindern einen bedruckten Pullover geschenkt, über den sich die gebürtige Kölnerin - trotz des großen Aufdruckes "Mein Dorf - Düsseldorf" riesig freute: "Den kann ich super tragen, wenn ich Zuhause oder mit meinen Kindern auf dem Spielplatz bin."

Nur auf die Frage, in welcher Sendung sie als nächstes im Fernsehen zu sehen ist, ließ sich die aktuelle Jurorin von "Das Supertalent" nichts entlocken: "Wir Fernsehleute leben von Jahr zu Jahr, aber ich verspreche euch, dass ich nächstes Jahr wieder vorbeischaue."

(het)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Kinder erhalten prominente Hausaufgaben-Hilfe


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.