| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Diese Food-Festivals gibt es 2017

Düsseldorf: Streetfood-Festival im Stahlwerk
Düsseldorf: Streetfood-Festival im Stahlwerk FOTO: Schaller,Bernd
Düsseldorf. Der Trend, kulinarische Neuheiten bei Festivals vorzustellen und zu probieren, geht auch in diesem Jahr weiter. Hier einige Termine für 2017. Von Holger Lodahl

Street Food Thursday im Stahlwerk an der Ronsdorfer Straße 134 Authentische Küche, ehrliche Kochkunst und frische Speisen - vor den Augen des Gastes zubereitet: Das sind die Merkmale des Street Food Festivals im Stahlwerk. Im Außenbereich stehen Trucks mit transportablen Küchen. Im beheizten Innenraum gibt es viele Köstlichkeiten aus der Region und aus fast aller Welt: Sandwiches, Fleisch aus dem Smoker, Pulled Pork, verschiedene Burger sowie Poffertjes und Waffeln. Termine sind jeden ersten Donnerstag im Monat ab 17 Uhr bei freiem Eintritt.

Street Food Festival im PostPost Grand Central an der Kölner Straße 114 Das etwa 38.000 Quadratmeter große Grundstück und die Gebäude des ehemaligen Postverteilzentrum zwischen Capitol-Theater und Hauptbahnhof bieten genug Raum zum Probieren. Auf die Hand gibt es asiatische Frühlingsrollen, frisch gezupftes Pulled Pork im fluffigen Brötchen, handgemachte Strudel aus der Schweiz, frittierte Süßigkeiten und gegrillte Saté-Spieße. Premiere für das Food-Festival im PostPost Grand Central am Wochenende des 18. und 19. März.

Fischmark am Tonhallenufer In diesem Jahr startet der Fischmarkt in die 18. Saison. Das Tonhallenufer am Rhein verwandelt sich an acht Sonntagen in eine Gastromeile zum Einkaufen, Schlemmen und Genießen. Händler aus ganz Deutschland präsentieren ihre kulinarischen Köstlichkeiten. Der erste Fischmarkt ist am Sonntag, 9. April.

Wine & Taste Festival im Boui Boui Bilk an der Suitbertusstraße 149 Guter Wein gewinnt an Bedeutung. Viele Genießer geben gern ein paar Euro mehr aus, wenn die Qualität stimmt. Beim Wine & Taste Festival im Boui Boui bieten zahlreiche Winzer und Weinhändler ihre Tröpfchen, es gibt Seminare und gegen den Hunger auch Food-Trucks und Feinkost. Für Partystimmung sorgen Disc-Jockeys. Das nächste Wine & Taste Festival findet statt am Samstag, 13. Mai, und Sonntag, 14. Mai. Der Eintritt von 14 Euro enthält Kostproben aller Weine.

Sechs Beispiele für Street Food FOTO: Radowski

Gourmet Festival auf der Königsallee Was auf Düsseldorfs Prachtmeile stattfindet, muss schon gut was auffahren: Das Gourmet Festival sei - so sagen die Veranstalter - Europas größtes Open-Air-Food-Festival. Freunde hochklassischer Gastronomie kommen auf ihre Kosten: ob Gebratenes vom Grill, leichtes Fingerfood, Süßspeisen, Weine und Cocktails. Gastronomen, Manufakturen und Food-Trucks stellen entlang des KÖ-Grabens in weißen Pagodenzelten ihre Arbeit vor. Das Gourmet Festival findet vom 25. bis 27. August statt.

Veggie World auf dem Areal Böhler an der Hansaallee Wer sich vegan oder vegetarisch ernährt, hat die Veggie World längst auf dem Programm. Die Aussteller bieten zahlreiche Kostproben an, zeigen Kochtricks für Veggie-Speisen und Getränke. Auf einer Veggie-World-Bühne kochen und referieren Experten und Köche. Die Veggie World öffnet Samstag, 9. September und Sonntag, 10. September. Eintritt: zwölf Euro.

Eat & Style auf dem Areal Böhler Im vergangenen Jahr feierte das Festival seine Premiere. Auch in 2017 wird es nach Düsseldorf kommen. Viele Küchenprofis zeigen, was sie können: Kochen, Backen und Braten - die Besucher erfahren Tricks und können an Food-Trucks und Ständen viele kulinarische Spezialitäten probieren. Termin: Freitag bis Sonntag, 13. und 15. Oktober.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Diese Food-Festivals gibt es 2017


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.