| 00.00 Uhr

Fotografie
Gursky schenkt K 20 ein "Hosen"-Bild

Düsseldorf. Aller guten Dinge sind drei. Der teuerste Fotografiekünstler der Welt, Andreas Gursky, hat die Präsenz seiner Werke in Düsseldorf erhöht. Bisher gab es zwei in der Sammlung, von Armin Zweite 2002 und 2008 erworben. Nun hat Gursky danke gesagt und "Tote Hosen II" der Landesgalerie geschenkt. 70.000 Besucher konnten das ikonische, vier mal zwei Meter messende Werk, das Ausdruck ist für Gurskys Affinität zur Musikszene, bereits im K 20 sehen. Es sind übereinandergelegte Bilder von Konzerten seiner Freunde, der Toten Hosen, Andi ist am Bass und von Kuddel sind die Tattoos erkennbar. "Fast Störbilder", hat Gursky mal kommentiert, "aber es gibt sie so in der Show!".
(abo)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fotografie: Gursky schenkt K 20 ein "Hosen"-Bild


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.