| 00.00 Uhr

Gastro-Tipp
Italienisch mit Ambiente

Düsseldorf. Das Restaurant "mo dus" an der Schwerinstraße legt gleichermaßen viel Wert auf echt italienisches Essen und eine hochwertige Einrichtung. Von Holger Lodahl

Es gibt Restaurants, die ein gutes Stück den Ruf Düsseldorfs als Glamour- und Promistadt mitbestimmt haben. Die Trattoria d'Alfredo war so ein Ort. Jahrelang war das Lokal der Treffpunkt für Profi-Sportler und Künstler. Vor einigen Monaten aber war überraschend Schluss, das Lokal schloss seine Türen. Die Chance ergriffen Vivien Mosca und Luis Fonseca. Das Paar eröffnete vor kurzem sein Restaurant. Mo dus nennen die Inhaber das Lokal, das mit hochwertiger Einrichtung und italienischem Essen auf dem Weg ist, sich einen guten Ruf in Düsseldorf zu erarbeiten.

Die überschaubare Speisekarte bietet bei den Vorspeisen einige Suppen (7,50 Euro), den Klassiker Rindercarpaccio (15,50 Euro) und gebratenen Pulpo auf Rucola (11,90 Euro). Eine fast perfekte Kombination ist der warme Ziegenkäse mit Roter Bete (11,50 Euro). Der dazu aufgetischte Parmaschinken ist da kaum notwendig.

Eine Herausforderung für die Geschmacksnerven sind die Grünen Fettuccine mit Kirschtomaten und Mozzarella auf Rindercarpaccio (14,50 Euro): Die Nudeln, die roten Früchte und der Käse mit dem Fleisch harmonieren gut auf der Zunge - und das Ensemble ist ein auch schöner Anblick. Ebenfalls ein optischer Genuss sind die schwarzen Tagliarini mit Meeresfrüchten und Artischocken (14,50 Euro) - sie munden selbstverständlich ebenso gut. Etwas zu mächtig hingegen sind die Penne mit Rinderfiletspitzen und Champignons - der Koch hat es wohl sehr gut gemeint mit der Sahne, aber an Fleisch gespart. Klassische Genüsse der italienischen Küche sind Gerichte wie Fettuccine mit Lachs (12,90 Euro), Linguine mit frischem Thunfisch und Kapern (12,90 Euro) und Fiocchi Gorgonzola (11 Euro). Liebhaber deftiger Fleischgerichte bestellen zum Beispiel Kalbskarree in Champignonsoße (24,90 Euro) oder das exklusiv erscheinende Kalbsfilet in Prosecco-Orangensoße (23,90 Euro).Auch ein Rinderfilet 250 Gramm dürfte viele Fleischkenner erfreuen (32 Euro).

Wie die Fleischauswahl ist auch das Angebot an Fischspeisen nicht überbordend, aber hochwertig. Der Lachs etwa harmoniert überraschend gut in Prosecco-Soße (18 Euro), die Dorade hat einen angenehmen Grill-Geschmack (25 Euro). Zum Angebot der Meeresfrüchte gehören auch Hummer, die - gut an seinen Scheren verschnürt - erst einmal lebend zum Tisch getragen werden, damit der Gast sie aus der Nähe begutachten kann. Wer es übers Herz bringt, dem Meerestier sein finales Bad im kochenden Wasser zu bescheren, wird mit einem Genuss belohnt. Ein oder zwei Tiere habe er fast immer frisch auf Vorrat, sagt Restaurant-Chef Luis Fonseca. Gäste gehen aber mit einer Vorbestellung auf Nummer sicher.

Die Kategorie Vegetarisch ist klein. Es gibt Nudeln mit Gemüse (7 Euro), Suppe (5,50 Euro) und einen Teller mit Vorspeisen (8,90 Euro), der vor allem mit dem sehr guten Brot und einer schönen Antipasti-Vielfalt das leider etwas zu kleine Veggie-Angebot so eben noch über den Schnitt hebt.

Luis Fonseca und Vivien Mosca haben sich viel Mühe gegeben bei Einrichtung und Ambiente im mo dus. Die sehr hochwertigen Elemente wie Wandverkleidung aus Holz und Metall, die sehr angenehme indirekte Beleuchtung und die Tischmöbel sowie die Tapete haben die Inhaber aus Griechenland und aus Italien importiert. "Wir möchten Lifestyle und Genuss miteinander verschmelzen", sagen Fonseca und Mosca.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gastro-Tipp: Italienisch mit Ambiente


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.