| 09.25 Uhr

Woche vom 2. Mai 2016
Polaroid-Liebhaberin zeigt ihr Düsseldorf

So war die Woche von Fotografin Tanja Deuß
So war die Woche von Fotografin Tanja Deuß
Düsseldorf. Jede Woche übernimmt ein anderer Düsseldorfer unser Instagram-Konto "Mein Düsseldorf" - und zeigt seine Stadt. Diesmal mit Tanja Deuß (48), Fotografin. Von Arne Lieb

Sie haben einige Fotos in Benrath gemacht. Haben Sie eine Beziehung zu dem Stadtteil?

Tanja Deuß Ja, ich bin im Düsseldorfer Süden aufgewachsen und der Schlosspark ist mein zweites Zuhause. Dort habe ich als Kind schon mit Omma die Eichhörnchen gefüttert. Um meinen Kopf frei zu bekommen, fahre ich immer wieder hin. Diesmal habe ich eine Schlossführung mitgemacht und durfte ausnahmsweise sogar im Gebäude fotografieren.

Wie haben Sie entschieden, welche Fotos Sie veröffentlichen?

Deuß Man fängt ja doch schnell an, sich zu fragen, was die Leute mögen. Als ich die Tulpen im Ehrenhof fotografiert habe, dachte ich mir schon, dass der Frühling vielen gefällt. Ich war aber insgesamt überrascht, welche Bilder viele Likes bekommen haben und welche nicht.

Sie sind auf einem Bild mit einer Polaroid-Kamera zu sehen. Wieso?

Tanja Deuß Ich bin fasziniert von der Polaroid-Fotografie und nutze sie für meine künstlerischen Umsetzungen. Ich richte auch Polaroid-Walks aus, eine Mischung aus Stadtführung und Foto-Workshop. Man lernt, bewusster zu fotografieren, wenn ein Bild zwei Euro kostet.

Mehr über unsere Aktion "Mein Düsseldorf" und das Bewerbungsformular finden Sie hier.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mein Düsseldorf auf Instagram: Polaroid-Liebhaberin zeigt ihre Stadt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.