| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Musik aus St. Petersburg in Heerdt

Düsseldorf. Ob Konzert, Theater oder ökumenischer Gottesdienst: Kulturinteressierte kommen nicht zu kurz.

Für Musikfreunde

An Pfingstmontag erwartet die Besucher der Bunkerkirche St. Sakrament, Pastor-Klinkhammer-Platz, ein besonderes Musikvergnügen. Um 18 Uhr gastiert dort das Vivat Vocalensemble aus St. Petersburg in Russland. Zu hören sind unter anderem Kompositionen von Nicolay Kedrov und Pavel Chesnokov. Der Eintritt ist frei. Allerdings wird um eine Spende für die Intensivstation für Neugeborene am Städtischen Kinderkrankenhaus "St. Nikolaja Tschudotvorza" gebeten, das die Sänger unterstützen.

Für Theaterbegeisterte

"Holzers Peepshow. Ein Highlight aus den Bergen" ist wieder im Theater an der Luegallee 4 zu sehen. In der Komödie von Markus Köbeli mit Doris Mils, Nadine Kugler, Daniel Wandelt, Felix von Frantzius und Joachim Meurer geht es um die Familie Holzer, die oben auf dem Berg lebt. Das Leben dort ist ein bisschen öde geworden, und der Verdienst stimmt auch nicht mehr. So beschließen die Holzers, sich selbst zu vermarkten: Mit Trachten und "heimeliger Idylle" präsentieren sie "Bergbäuerliches Familienleben" als Peepshow. Das macht sie zum Touristenmagneten und lässt ihre Kassen klingeln. Doch je perfekter die Show wird, desto defekter wird das Familienleben der Holzers. Gespielt wird das Stück heute bis Samstag um 20 sowie am Sonntag um 18 Uhr. Karten kosten 19, ermäßigt 14,50 Euro. Sie gibt es unter Telefon 0211 572222.

Für Kircheninteressierte

"Die Sache Jesu braucht Begeisterte", so lädt die evangelische Kirchengemeinde Heerdt zu einem ökumenischen Gottesdienst am Pfingstsonntag, 15. Mai, ein. "Wir freuen uns, dass wir mit der Niederländisch-Ökumenischen Gemeinde, die schon viele Jahre ihre Gottesdienste bei uns haben, das Pfingstfest feiern", sagt Pfarrerin Hannelore Kuhlmann. "Denn Pfingsten meint genau das: Unterschiedliche Menschen kommen zusammen und lassen sich von Gott und seiner befreienden Botschaft begeistern." Pfarrer Pieter Roggeband und Pfarrerin Hannelore Kuhlmann gestalten den Gottesdienst um 10.30 Uhr im Paul-Gerhardt-Haus, Heerdter Landstraße 30.

Für die Generation 50+

Das Zentrum plus Heerdt lädt für morgen zum Internationalen Freundeskreis ein. Sinn dieses alle vier Wochen stattfindenden Treffens ist es, sich bei Kaffee oder Tee in einer gemütlichen Atmosphäre zu begegnen, sprachliche Barrieren abzubauen und zu lernen, andersartige Lebensweisen zu verstehen. Kurze Vorträge von Teilnehmern über interessante Themen ergänzen diesen Lern- und Erfahrungsaustausch. Beginn ist um 15 Uhr im Zentrum plus an der Aldekerkstraße 31. (dkd)

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Musik aus St. Petersburg in Heerdt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.