| 13.43 Uhr

Milder Winter in Düsseldorf
Nilgänse haben jetzt bereits Küken

Milder Winter in Düsseldorf: Nilgänse haben jetzt bereits Küken
RP-Leser Jürgen Krause hat die Gänse bei einem Spaziergang entdeckt. FOTO: Jürgen Krause
Düsseldorf. Der frühlingshafte Winter hat auch flauschige Seiten: Im Ständehauspark schwimmt in diesen Tagen eine Nilgans über den Teich - und hintendrein gleich mehrere Küken. Wir haben einen Vogel-Experten danach gefragt.

Alfred Leisten ist Hobbyornithologe, seit mehr als 30 Jahren im Nabu aktiv und mit Düsseldorfs Vogelwelt eng vertraut. "Nilgänse können das ganze Jahr durchbrüten", sagt er zu dem Nachwuchs. Allerdings könnten die kleinen Gänse ohne das milde Wetter gar nicht überleben: "Ich habe schonmal im November erfrorene Küken gefunden." Auch bei einem Kälteinbruch ist er aber optimistisch, dass die Jungtiere nun überleben können. "Die Seen und Teiche frieren ja nicht so schnell zu."

Die Nilgans ist keine heimische Art, sondern wie der Name schon vermuten lässt ein "Neozoon" und stammt ursprünglich aus Afrika. In Düsseldorf breitet sie sich laut Leisten weiter aus, "es gibt aber noch keine Überpopulation". Mit den Jungtieren im Schlepptau seien die Nilgänse aber sehr aggressiv gegenüber Artgenossen.

Familie Nilgans beim Ausflug ins Freibad. FOTO: RPO
(irz)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Milder Winter in Düsseldorf: Nilgänse haben jetzt bereits Küken


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.