| 00.00 Uhr

Gut Gemacht
Spendenlauf bringt 23.000 Euro

Düsseldorf. St.-Ursula-Berufskolleg und Gymnasium wollen Flüchtlinge unterstützen. Ergo packt Päckchen.

Gemeinsam mit dem Deutschen Roten Kreuz haben Ergo, die Betriebsräte und der Mitarbeiterverein "ergo: wir helfen" zu der diesjährigen Sachspendenaktion aufgerufen. Jetzt wurden die Geschenke von Mitarbeitern des DRK abgeholt. Insgesamt sind an allen Standorten des Unternehmens rund 870 Pakete zusammengekommen - davon etwa 300 in Düsseldorf. Der Versicherungskonzern hat die Sachspendenaktion gemeinsam mit dem DRK geplant, um möglichst solche Dinge zu verschenken, die derzeit auch wirklich gebraucht werden. So benötigen die Flüchtlinge häufig ganz alltägliche Gegenstände, die sie sich selbst aber nicht leisten können. Der Bedarf an Sachspenden schwankt laut Rotem Kreuz von Ort zu Ort. Daher hatte das DRK im Vorfeld eine Bedarfsliste für jeden einzelnen Standort erstellt, an der sich die Mitarbeiter orientieren konnten. Die CDU-Landtagsfraktion hat im Rahmen ihrer Weihnachtsfeier Geld für das Kinderhospiz Regenbogenland gesammelt. "Mit unserer Spende nehmen wir das Schicksal von schwerstkranken Kindern in den Blick", sagte Armin Laschet. Der Betrag von 1.426 Euro wurde überwiesen.

Die SüdLeasing und SüdFactoring spendeten derweil 5000 Euro an das Kinder- und Jugendhospiz Regenbogenland. Uwe Süpner, Niederlassungsleiter der SüdLeasing in Düsseldorf, überreichte am 8. Dezember den Spendenscheck an Claudia Bartz als Vertreterin des Kinderhospizes. Am 21. Oktober 2015 veranstaltete das St.-Ursula-Berufskolleg gemeinsam mit dem St.-Ursula-Gymnasium einen Spendenlauf der Schüler. Jeder Schüler sollte sich einen Spender organisieren, der für die zurückgelegte Strecke einen bestimmten Betrag spendet. Insgesamt kam so die Summe von fast 23.000 Euro zusammen, die für die Flüchtlingsarbeit verwendet wird. 5000 Euro gehen zu diesem Zweck an den SKFM Düsseldorf, ungefähr 3000 Euro an ein internes Projekt des Berufskollegs und 15.000 Euro an Flingern mobil. Die Spenden wurden gestern im Rahmen eines Gottesdienstes übergeben. Die Aktion Kinderhilfe spendete im 30. Jahr ihres Bestehens insgesamt 3000 Euro an die Kinderkrebsklinik Düsseldorf und die Kinderschutzambulanz des EVK. Die Summe setzt sich aus Mitgliedsbeiträgen und Spenden zusammen.

(tt)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gut Gemacht: Spendenlauf bringt 23.000 Euro


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.