| 00.00 Uhr

Lokalsport
Mader ist wieder Trainer beim Lohausener SV

Düsseldorf. Auch vor dem 15. Spieltag heißt der Tabellenführer in der Gruppe 2 der Fußball-Bezirksliga immer noch MSV Düsseldorf. Zuletzt leistete sich der Fusionsklub, der so famos in die Saison gestartet war, jedoch eine kleine Ergebniskrise. Lediglich ein Punkt aus den vergangenen beiden Spielen sprang für die Elf von Trainer Toni Pisano heraus. Morgen erwartet der MSV die DJK Gnadental - die aktuell auf dem vorletzten Tabellenplatz liegt.

Den Spielausgang wird man in Eller genauestens beobachten, schließlich ist der TSV 04 lediglich drei Zähler vom Ligaprimus entfernt. Eller bekommt es am Wochenende indes mit dem Lohausener SV zu tun. Der LSV verlor am vergangenen Sonntag beim TuS Grevenbroich mit 0:6. Eine Niederlage mit Folgen. So wird nicht mehr Yasar Kurt an der Seitenlinie stehen, sondern wieder sein Vorgänger Dirk Mader, der im Sommer eigentlich eine Auszeit nehmen wollte.

Neben Lohausen gegen Eller findet mit der Partie zwischen Turu II gegen die SG Unterrath ein weiteres Derby statt. Die Unterrather verloren zuletzt auf der eigenen Anlage mit 1:4 gegen die Holzheimer SG. "Gut, die Unterrather haben zuletzt gegen Holzheim ziemlich klar verloren. Aber ganz so schlecht sind sie ja nun wirklich nicht", meint Turu-II- Trainer Georg Müffler und fügt gleichzeitig hinzu: "Wir sind aber auch gut in Form."

Im Aufschwung befindet sich derweil Schwarz-Weiß 06, der den SV Uedesheim empfängt. Vorige Woche holte das Team von Trainer Harald Becker einen 2:1- Sieg beim SV Bedburdyck/Gierath. "Mit Uedesheim kommt eine reizvolle Aufgabe auf uns zu", sagt Becker und ergänzt: "Jetzt wollen wir auch zu Hause nachlegen."

(RZ)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Mader ist wieder Trainer beim Lohausener SV


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.