| 00.00 Uhr

Lokalsport
Schwarz-Weiß Essen schenkt Turu drei Tore ein

Lokalsport: Schwarz-Weiß Essen schenkt Turu drei Tore ein
Musste dreimal hinter sich greifen: Turu-Keeper Björn Nowicki FOTO: fupa
Düsseldorf. Die schlechte Nachricht für den Fußball-Oberligisten Turu nach den 90 Minuten im Stadion am Uhlenkrug war die 0:3-Niederlage gegen Schwarz-Weiss Essen. Die gute hatte auch etwas mit dem Ergebnis zu tun, denn die Düsseldorfer konnten sich glücklich schätzen, nicht noch höher verloren zu haben. Die Hausherren hatten die Gäste in der ersten Halbzeit förmlich an die Wand gespielt und dabei noch eine Menge an Chancen ausgelassen. Der Angriff der Essener mit Athanasios Tsourakis, Marvin Ellmann und Eric Yakhem wirbelte die Verteidigung der Turu in diesem Zeitraum derart durcheinander, dass einem angst und bange wurde.

Tore blieben so zwangsläufig nicht. Ellmann eröffnete den Reigen in der 18. Minute, als er Turus Torhüter Björn Nowicki überwand. Sechs Minuten später war es dann Tsourakis, der gegen seinen Ex-Klub einnetzte. Mit einem Sololauf ließ er Innenverteidiger Jordi van Kerkhof stehen und verwandelte sicher zum 2:0. Die Entscheidung in der Partie fiel dann kurz nach Beginn der zweiten Hälfte. Tsourakis war der Nutznießer, nachdem sich Turus Defensive zu zögerlich präsentierte. Sein Zuspiel zu Ellmann nutzte dieser zum 3:0 und seinem 17. Saisontor. Danach schaltete das Team von Trainer Manfred Wölpper einen Gang zurück, wodurch die Gäste gleichwertiger wurden. Zu einem Tor reichte es an diesem trüben Novembertag aber nicht, da Stürmer Vensan Klicic einen Handelfmeter unkonzentriert nur an die Oberkante der Querlatte schoss.

(mjo)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Schwarz-Weiß Essen schenkt Turu drei Tore ein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.