| 00.00 Uhr

Lokalsport
TV Angermund startet mit Spitzenspiel ins Jahr

Düsseldorf. Der Vierte der Handball-Verbandsliga trifft auf den Dritten. Trainer Ulrich Richter sieht Gegner Mettmann als Favorit. Von Michael Hinzmann

Mit einem Spitzenspiel startet der TV Angermund in die Rückrunde der Handball-Verbandsliga. Als Vierter ist der TVA Gastgeber für den Tabellendritten Mettmann Sport, der bislang erst drei knappe Niederlagen kassierte und sich auch gegen die Angermunder mit 32:24 durchsetzte. Deshalb überlässt Angermunds Trainer Ulrich Richter den Gästen gerne die Favoritenrolle in der Walter-Rettinghausen-Halle (heute, 18.15 Uhr): "Mettmann hat einen starken Rückraum sowie zwei sehr gute Torhüter und steht nicht umsonst da oben. Um zu bestehen, werden wir eine hochkonzentrierte Leistung, aber auch das nötige Quäntchen Glück brauchen." Bis auf Fabian Brandenburg werden die Gastgeber voraussichtlich in Bestbesetzung auflaufen können.

Eine ganz starke Landesliga-Saison spielt der MTG Horst Essen und hat in 13 Spielen bislang lediglich gegen den Zweiten SG Tura Altendorf einen Punkt abgeben. Nach einem klaren 23:31 im Hinspiel ist die HSG Jahn/SC West (heute, 18 Uhr, Lewitstraße) also in jedem Fall Außenseiter. Dies sieht auch Trainer Markus Wölke so: "Nur über Kampf und Leidenschaft ist, wenn überhaupt, eine Überraschung möglich." Bis auf Florian Espeter, der Dreh- und Angelpunkt der HSG in der Deckung ist, sind die Oberkasseler komplett. Eine ähnlich harte Nuss wie Horst ist der Tabellenzweite Altendorf. ART-II-Trainer Kai Petersen rechnet nach dem 29:33 im Hinspiel erneut mit einer schweren Aufgabe: "Alles andere als eine Niederlage wäre eine äußerst positive Überraschung." Zudem ist er auf massive Hilfe aus der A-Jugend angewiesen, da aus seinem Stammkader voraussichtlich nur vier Akteure zur Verfügung stehen werden.

Den Dritten der Liga, ETB SW Essen, hat die SG Unterrath (morgen, 15 Uhr, Franz-Rennefeld-Weg) zu Gast. Mit fünf Punkten Rückstand auf Horst haben die Schwarz-Weißen im Meisterschaftsrennen nur noch Außenseiterchancen, zeigten am vergangenen Wochenende gegen die HSG Jahn/West aber, dass darunter ihre Motivation keineswegs gelitten hat.

Trainer Ralf Müller trifft mit der HSG Gerresheim (So., 17.30 Uhr, Carl-Sonnenschein-Schule) auf den viertplatzierten TV Cronenberg: "In unser jetzigen personellen Situation ist der TV der klare Favorit." Müller stehen vor diesem Duell nur noch sechs gesunde Feldspieler zur Verfügung. Gegen den Tabellenletzten TB Wülfrath ist für die abstiegsgefährdete Fortuna (So., 13 Uhr, Graf-Recke-Straße) auf dem Weg zum Klassenerhalt ein Sieg Pflicht.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: TV Angermund startet mit Spitzenspiel ins Jahr


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.