| 00.00 Uhr

Lokalsport
Vikings sind nach 24:24 in Konstanz enttäuscht

Düsseldorf. Der Handball-Zweitligist gibt beim Tabellenletzten in der zweiten Hälfte eine deutliche Führung aus der Hand.

Ceven Klatt stand nicht der Sinn nach Beschönigungen. Der Trainer des Handball-Zweitligisten HC Rhein Vikings sah das 24:24 (13:9) seiner Mannschaft beim Tabellenletzten HSG Konstanz in der ersten Partie des neuen Zweitliga-Spieljahres ganz klar als Punktverlust an. "Wenn man sich den gesamten Spielverlauf anschaut, haben wir aufgrund unserer eigenen Fehler und Nachlässigkeiten heute sicher einen Punkt liegenlassen", erklärte der Coach nach dem Schlusspfiff der Begegnung des 21. Spieltags in der Schänzle-Sporthalle.

Dabei zeigte der Aufsteiger beim Schlusslicht vom Bodensee in der ersten Spielhälfte eine konzentrierte und konsequente Vorstellung. Die Rückkehr der Langzeitverletzten Daniel Pankofer und Alexander Oelze tat der Neuss-Düsseldorfer Spielgemeinschaft zunächst richtig gut. Zudem stellten die Vikings in Kombination mit einem gut aufgelegten Vladimir Bozic im Tor (zehn Paraden) eine stabile Defensive. Im Angriffsspiel konnte das Klatt-Team ebenfalls überzeugen und kam vorwiegend über Christopher Klasmann zu Toren. Folgerichtig zogen die Gäste bis zum Pausenpfiff verdient über 8:5 (15.) auf 13:9 davon.

"In der zweiten Hälfte haben wir dann zu viele Fehler gemacht, nicht mehr gut genug zusammen gespielt und in der Abwehr zu viele einfache Gegentore zugelassen, vor allem über unsere rechte Abwehrseite", analysierte Klatt. "Insgesamt waren wir gefühlt immer einen Schritt langsamer als die HSG." Diese Mixtur war letztlich ausschlaggebend dafür, dass Konstanz, angefeuert von den rund 1100 Zuschauern, vier Minuten vor Schluss erstmals ausgleichen konnte (21:21). Als Oelze dann 40 Sekunden vor Schluss zum 24:23 für die Vikings traf, war der vierte Auswärtserfolg der laufenden Spielzeit dennoch ganz nah. Doch die Gastgeber trafen acht Sekunden vor dem Ende per Kempa-Trick schließlich noch zum Remis.

"Das ist natürlich schade, aber wir müssen die Partie jetzt schnell abhaken. In den kommenden zwei Heimspielen gegen Balingen und Essen wollen wir möglichst viele Punkte einfahren", forderte Klatt. Am Samstag empfangen die Vikings die HBW Balingen-Weilstetten zum nächsten Heimspiel um 19 Uhr im Castello. An gleicher Stelle ist dann am Freitag, 23. Februar, um 20 Uhr Tusem Essen zum Westderby zu Gast. Tickets für beide Partien gibt es unter www.rhein-vikings.de

Vikings Bozic, Moldrup - Gipperich (2), Hoße, Aust (3), Klasmann (7/1), Kozlina, Thomas, Weis (2), Johnen (2), Coric, Pankofer (3), Handschke, Artmann, Bahn, Oelze (5/2).

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Vikings sind nach 24:24 in Konstanz enttäuscht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.