| 00.00 Uhr

Fünf Lieblingsorte Mit Helga Okan
Designerin liebt die Kö am Morgen

Fünf Lieblingsorte Mit Helga Okan: Designerin liebt die Kö am Morgen
Designerin Helga Okan beschreibt ihre fünf Lieblingsorte und schwärmt von der Offenheit der Düsseldorfer. FOTO: Andreas Bretz
Düsseldorf. Bereits als kleines Mädchen wollte sie einen Modesalon besitzen und ihre eigene Kollektion entwerfen. 1975 ging dieser Kindheitstraum für Helga Okan in Erfüllung. Vor rund 50 Frauen aus der Düsseldorfer Gesellschaft präsentierte sie ihre erste Haute-Couture-Kollektion - mit Erfolg.

Manche der Frauen von damals sind noch heute ihre Kundinnen und kommen regelmäßig in ihren Salon im Girardet-Haus an der Königsallee. "Ganz besonders mag ich die Leichtigkeit und die Offenheit der Menschen", sagt sie. Und das sind ihre Lieblingsorte in der Stadt.

Ehrenhof Bei ihren Spaziergängen darf der Ehrenhof nicht fehlen: "Die Gartenanlage mit ihren Kunstwerken und Skulpturen ist besonders im Frühling, wenn alles blüht, ein Traum." Da ihr Mann nicht so gern spazieren geht, trifft sie sich häufig sonntagnachmittags mit einer Freundin und genießt die schöne Natur dort: "Ich kann dann prima abschalten und entspannen, weil grundsätzlich nicht übers Geschäft gesprochen wird."

Tonhalle Von der Kö kommend am Opernhaus vorbei in Richtung Tonhalle führt sie immer mal wieder ein Spaziergang: "Die Tonhalle gefällt mir vor allem deshalb so gut, weil es ein eher überschaubares, nicht so monströses Gebäude ist." Außerdem sei sie auch innen wunderschön und verfüge über eine hervorragende Akustik. "Ich mag eher leichte Musik, die mich erheitert und fröhlich stimmt", sagt Okan.

Königsallee "Am schönsten ist sie morgens gegen zehn Uhr, bevor sie richtig wach wird", erzählt Helga Okan. Wenn sie am Morgen ein wenig Zeit habe, gehe sie sehr gern die Kö entlang, über die Girardet-Brücke, und genieße den Blick zum Tritonenbrunnen und zum Girardet-Haus mit seinen Arkaden: "Ganz besonders erfreue ich mich übrigens am inzwischen so wunderbar gepflegten Kö-Graben" - das Algen-Problem ist mittlerweile gelöst.

Oberkassel Die Designerin wohnt mit ihrem Mann in Meerbusch. Wenn sie den Tag ohne Stress und Stau beginnen möchte, fährt sie nicht über die Autobahn, sondern durch Lörick und Oberkassel in die Innenstadt. Ganz besonders gut, so Okan, gefalle ihr der Kaiser-Friedrich-Ring mit seinen wunderschönen alten Stadthäusern und herrlichen Platanen. "Es ist immer wieder toll zu sehen, wie die gestutzten Bäume im Frühjahr ihr neues Blätterdach bilden", sagt sie.

Zooviertel Rund 20 Jahre lang lebte sie in Düsseltal, nach der Geburt ihres Sohnes 1985 hatte sie ihr Atelier dort. Deshalb ist ihr die Gegend rund um den Zoopark ans Herz gewachsen. "Es gibt viele schöne alte Häuser dort, und besonders die Rethelstraße ist eine attraktive Einkaufsstraße, auf dem man fast alles bekommt." Beate Werthschulte

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fünf Lieblingsorte Mit Helga Okan: Designerin liebt die Kö am Morgen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.