| 00.00 Uhr

Konzert
Bruno Mars rückt mit mindestens 70 Lkw in Düsseldorf an

Düsseldorf. In der Chefetage von Düsseldorf Congress Sport & Events (DCSE) hat man ein ehrgeiziges Ziel. Nach zuletzt zwei oder drei Konzerten im Jahr sollen in der Arena 2018 gleich sechs Konzerte stattfinden. Der neue DCSE-Manager Michael Brill freut sich, dass er mit Bruno Mars einen zweiten großen Namen für das kommende Jahr auf der Habenseite verbuchen kann. Nummer eins ist Helene Fischer, die am 6. Juli in der Multifunktionshalle gastiert. Das ist schön, führte mit Blick auf Bruno Mars aber zu einer kniffligen Aufgabe.

Mars tritt am 24. Juni in Lissabon und am 14. Juli in London auf. Dazwischen sollen die mehr als 70 Trucks nach Deutschland rollen - ein einziges Konzert ist geplant. Andere Städte waren an dem Superstar ebenfalls interessiert. Düsseldorf mit verschließbarem Arena-Dach und gutem Umfeld war schließlich Favorit. Den Zuschlag für den 2. Juli gab es aber nur, weil Brill mit den beteiligten Veranstaltern einen ausgeklügelten Plan ausheckte. Für Fischers Auftritt braucht es zwar neun Tage Aufbauzeit. Erste Arbeiten für die Großbühne finden aber vor der Arena statt, drinnen werden derweil Ton- und Lichttechnik installiert. Während die Fischer-Bühne auf der Nordseite der Arena stehen wird, soll Bruno Mars auf der Südseite singen. Ist er damit fertig, bauen mehr als 500 Helfer auf der einen Seite eine Bühne ab und auf der anderen Seite eine auf. Die Arena wird wegen der vielen Lkw komplett mit Schwerlastboden ausgelegt. Es war sogar überlegt worden, dass Mars am 3. Juli auftritt, da dann aber Beyoncé in Köln singt, wäre es mit dem geeigneten Personal in NRW knapp geworden.

Inzwischen ist bekannt geworden, dass Bruno Mars seinen Auftritt in Düsseldorf 2018 abgesagt hat.

(ujr)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Konzert 2018 in Düsseldorf - Bruno Mars rückt mit 70 Lkw an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.