| 21.06 Uhr

Düsseldorf In
Netzwerker machen mit bei Flughafen-Spaß

Düsseldorf In: Zeitreise in die 1920er Jahre
Düsseldorf In: Zeitreise in die 1920er Jahre FOTO: Andreas Bretz
Düsseldorf. Den lauen Temperaturen war es zu verdanken, dass erstmals in diesem Jahr "Düsseldorf In" seine Türen am Areal Böhler ins Freie öffnete. In Lounge-Sessel ließen sich viele der 500 Gäste beschwingt fallen. Von Brigitte Pavetic

Der Flughafen Düsseldorf lud anlässlich seines 90-jährigen Bestehens zur Zeitreise in die Goldenen 1920er Jahre - mit kessen Hüten, Zigarettenspitze und Federboas. "Die Mode war genial", sagte Venetienclub-Präsidentin Ute Heierz-Krings.

"Das Make-up war herrlich verrucht. Die Comedian Harmonists hätte ich in dieser Zeit live erleben können", schwärmte CC-Vize Stefan Kleinehr. Andreas Dümig vom Wirtschaftsclub kann sich für die Unbekümmertheit dieser Zeit begeistern.

Stimmtrainerin Maria Beck hätte große Lust, einmal den Charleston zu tanzen und im Luftschiff mitzufahren. Unicef-Gala-Organisator Heribert Klein ist fasziniert von dem Gedanken, dass in den 1920ern die Luftfahrt-Pioniere am Start waren.

Die Wirtschaftsförderin von Meerbusch, Heike Reiß, betonte: "Das wäre schon eine Reise wert. Das war eine Ära des Wirtschaftswunders und des Aufbruchs. Einmalig." Stadtdirektor Burkhard Hintzsche bemerkte lakonisch: "Ich kann mit den Goldenen Zwanzigern gar nicht so viel anfangen. Ich lebe am liebsten im Hier und Jetzt."

Weitere Protagonisten der zur Rheinische Post Mediengruppe gehörenden Veranstaltung: Fortuna-Vorstand Robert Schäfer, Karl-Heinz Petzinka, der neue Rektor der Kunstakademie Düsseldorf, Polizeipräsident Norbert Wesseler und Stadtwerke-Vorstand Manfred Abrahams.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf In: Netzwerker machen mit bei Flughafen-Spaß


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.