| 00.00 Uhr

Rheinbahn
Vorstand ist 40 Jahre im Dienst

Düsseldorf. Als Klaus Klar in der vergangenen Woche die 42 neuen Auszubildenden der Rheinbahn begrüßte, sagte er, dass soeben 42 potenzielle Vorstände im Unternehmen angefangen hätten. Diesen ungewöhnlichen Weg ist Klar selbst gegangen. Am 1. September 1976 begann er seine Lehre als Kfz-Schlosser bei der Rheinbahn, seit mittlerweile sechs Jahren ist er Arbeitsdirektor. Dass ein Vorstand im Alter von 56 schon 40 Jahre im Unternehmen ist, besitzt absoluten Seltenheitswert, war aber nicht die einzige Besonderheit bei der Feier gestern auf dem Betriebshof Heerdt. Die Düsseldorfer Verdi-Chefin Stephanie Peifer hielt eine Laudatio auf den Vorstand, der Betriebsrats-Vorsitzende Uwe David konnte Kritik nur ironisch vortragen.

Warum Klar als Chef so beliebt ist, zeigte seine Rede. Er widmete den Mitarbeitern, die ihm beim Vorbereiten des Fests geholfen hatten oder die ihn im Alltag unterstützen sowie "der Mannschaft" (Klars Lieblingswort) mehr Anteile als den Ehrengästen. Aus Rathaus und Stadtgesellschaft waren u. a. Oberbürgermeister Thomas Geisel, Stadtdirektor Burkhard Hintzsche, Jonges-Baas Wolfgang Rolshoven und Stadtwerke-Vorstand Manfred Abrahams dabei.

(hdf)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinbahn: Vorstand ist 40 Jahre im Dienst


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.