| 00.00 Uhr

Benrath
VfL mit neuem Vorstand

Benrath: VfL mit neuem Vorstand
Der neue VfL-Vorsitzende Felix Koch (l.) und sein Stellvertreter Sebastian Linden (r.) mit dem Abteilungsvorstand Fußball, Manfred Ritzkatis (2.v.l.)und Frank Stoffels. FOTO: B. Wanninger
Benrath. Der Traditionsclub wählte Felix Koch (24) zum Vorsitzenden und Sebastian Linden (26) zu seinem Stellvertreter. Damit hat der VfL einen der jüngsten Sportvorstände in Düsseldorf. Michael Sonnenberg stand nicht mehr zur Wahl. Von Birgit Wanninger und Helmut Senf

Der VfL Benrath hat einen neuen Vorstand. 50 Jahre jung ist er und besteht gleich aus zwei Sportlern. Felix Koch heißt der neue Vorsitzende, der beruflich als Verkaufsberater in einem Autohaus tätig ist. Als Spieler gehört der 24-Jährige der zweiten Mannschaft des VfL an. Zu seinem Stellvertreter wurde Sebastian Linden gewählt, der 26 Jahre alt ist und ebenfalls in der VfL-Reserve spielt. Dem Verein hält der Bankkaufmann seit 19 Jahren die Treue.

Damit lösen die beiden Youngster Michael Sonnenberg und dessen Stellvertreter Michael Mey im Vorstand ab. Die Neuwahlen waren erforderlich geworden, weil Vize Mey Anfang September seinen Rücktritt erklärt hatte - aus Protest gegen den Führungsstil des Vorsitzenden Michael Sonnenberg.

Nach der außerordentlichen Sitzung am 29. September war die jetzt anberaumte Jahresversammlung bereits die zweite Mitglieder-Zusammenkunft in der VfL-Klause binnen weniger Wochen. Und das Interesse war diesmal sogar noch größer. 75 stimmberechtigte Mitglieder waren gekommen, und die Stimmung war phasenweise aufgeheizt.

Gibt es einen neuen Vorstand? Stellt sich Sonnenberg noch mal zur Wahl? Das waren die Fragen, die sich die Anwesenden vor Sitzungseröffnung stellten.

Neben den Schwimmern und Leichtathleten war vor allem die Fußballabteilung zahlenmäßig stark vertreten. Und bevor es zur mit Spannung erwarteten Vorstandswahl kam, mussten erstmal Kassen- und Geschäftsberichte vorgetragen werden. Strittig wurde es bei der Entscheidung zur Entlastung des Vorstands. VfL-Mitglied Walter Drewes forderte "nach Paragraph 36 BGB", wie er betonte, eine Entlastung ausschließlich für das Jahr 2016.

Mit diesem Antrag kam Drewes mehrheitlich ebenso durch wie später bei der Forderung nach einem Leiter für die Vorstandswahl. Die hatte zunächst Sonnenberg zu leiten beabsichtigt, und hatte dabei mit seinen Worten: "Der Wahlleiter bin ich" ein Raunen im Saal hervorgerufen. Diese Reaktion setzte sich fort, als Sonnenberg resolut fortfuhr: "Wir ziehen das jetzt durch." Damit stieß er auf Widerstand, und so wurde - ohne Gegenstimme - Mey zum Wahlleiter gewählt. Sonnenberg selbst stellte sich nicht mehr zur Wahl.

VfL-Trainer und Leiter der Abteilung Fußball, Frank Stoffels, schlug dann als Kandidaten für den Vereinsvorsitz Felix Koch vor. Sonnenberg hatte den Anwesenden gegenüber bis dato mit keinen Wort erwähnt, dass er nicht mehr kandidiere. Für die Wahl des Vorsitzenden beantragte er geheime Abstimmung. Zum Unmut zahlreicher Anwesender bestand Sonnenberg später auch bei der Wahl des Stellvertreters und des Schatzmeisters auf diesem Wahlmodus.

So zog sich die Sitzung hin und die Spannung war groß. Felix Koch wurde mit 44 Ja-Stimmen (8 Enthaltungen, 6 Nein und 17 ungültig) zum neuen Vorsitzenden gewählt und bekam viel Applaus. Sebastian Linden bekam 62 Stimmen (7 Enthaltungen, 6 Nein).

Einen Überrschungscoup landete der ehemalige Schatzmeister Hans Jürgen Watty, der sein Amt im April vergangenen Jahres aus persönlichen Gründen niedergelegt hatte. Am Donnerstagabend war er nicht anwesend, ließ aber schriftlich erklären, kandidieren zu wollen. Der 69-Jährige wurde mit 53 Ja-Stimmen (4, Enthaltungen, 17 Nein, 1 ungültig) gewählt.

Im weiteren Verlauf wurden die Abteilungsvorstände Fußball (Frank Stoffels, Manfred Ritzkatis, Sebastian Linden), Schwimmen (Heike Meyer) und Fußballjugend (Michael Mey) einstimmig bestätigt. Mit Florian Geistenbeck und Stefan Kollenbroich wurden abschließend zwei Kassenprüfer bestimmt.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Benrath: VfL mit neuem Vorstand


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.