| 00.00 Uhr

Gerresheim
Aldi-Umzug in Gerresheim trotz Parkproblemen

Gerresheim. Dass der Aldi am Kölner Tor in die aufgegebene Kaiser's-Filiale nebenan zieht und damit seine Verkaufsfläche auf 930 Quadratmeter mehr als verdoppelt, wird von allen Politikern der Bezirksvertretung 7 begrüßt. Dass dort jedoch nur acht Parkplätze zur Verfügung stehen sollen, bereitet zumindest der CDU Sorgen. "Das hagelt Knöllchen", prophezeite Rainer Klöpper, der in der vorigen Sitzung Ideen wie neue Tiefgarage, Parken auf dem Dach oder die Anmietung von Plätzen in der bestehenden Tiefgarage am Wallgraben ins Spiel brachte.

Doch allenfalls letztere Lösung erschien den anderen BV-Mitgliedern realistisch zu sein. Die Grüne Maria Icking wunderte sich zudem, dass der Betreiber nicht auch an der rückwärtigen Seite des Geschäfts einen Ausgang mit Kasse anbringen will. "Die dann gegebene Nähe zur Haltestelle Rathaus und zur Benderstraße wäre für alle von Vorteil."

(arc)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gerresheim: Aldi-Umzug in Gerresheim trotz Parkproblemen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.