| 00.00 Uhr

Gerresheim
Alte Insel in Gerresheim blickt auf 130 Jahre zurück

Gerresheim. Arbeitskreis an der Glashüttenstraße lädt für Samstag zum großen Fest mit Schützenumzug und Mittelalterfest ein.

Am kommenden Samstag steigt ab 11 Uhr das Straßenfest zum 130. Jubiläum der Alten Insel. Der Arbeitskreis Leben, Wohnen und Arbeiten in der Glashüttenstraße um Wilfried Legner und die Wirtin der Gaststätte Promille, Nena Drekovic, haben für das Straßenfest ein abwechslungsreiches Programm vorbereitet. Livemusik kommt von der Band Daddy P., es gibt einen Schützenumzug und einen Mittelaltermarkt der Knittkuhler Kulturfreunde.

Wer eintauchen möchte in die Geschichte der Gerresheimer Siedlung, hat aktuell in der Sparkassen-Filiale an der Heyestraße die Gelegenheit dazu, wo eine Ausstellung mit alten Fotos und dazu passenden Anekdoten zu erleben ist. Viele davon drehen sich um die Düssel, die an der Alten Insel zum Vorschein kommt. Dort ließen die Kinder Papierschiffe zu Wasser, während die Erwachsenen auf Baumstämmen paddelten. Aber natürlich wurde in dem alten Flusslauf auch einfach nur gebadet, Autoreifen ersetzten bei jungen Nichtschwimmern die Schwimmflügel. Über der Düssel verlief die berüchtigte "schwarze Brücke", sie führte von der Insel bis zur Kirche St. Katharina. Sie hieß so, weil der Pfarrer und seine Schäflein meist schwarz gekleidet waren, als sie über die Brücke zur Kirche gingen. Heute ist sie gelb gestrichen. Außerdem: Schweine wurden auf der Alten Insel mit Tuba-Musik zum Schlachter geführt.

Solche und andere Geschichten werden anhand vieler alter Fotos erzählt. Und Besucher des Geburtstagsfestes am Samstag können sich getrost darauf verlassen, dass auch der eine oder andere Gerresheimer, der dort schon seit Jahrzehnten wohnt, weitere Episoden zu der bunten Historie der Siedlung beizusteuern weiß.

(arc)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gerresheim: Alte Insel in Gerresheim blickt auf 130 Jahre zurück


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.