| 00.00 Uhr

Gerresheim
Entschädigungsfonds für Geschäftsleute?

Gerresheim: Entschädigungsfonds für Geschäftsleute?
Setzt sich für die Benderstraße ein: Giovanna Kraheck. FOTO: H.-J. Bauer
Gerresheim. Einzelhändler auf der Benderstraße versuchen mit besonderen Aktionen Kunden zu halten.

Blütenfest, verkaufsoffener Sonntag, jetzt die Rückkehr des langen Donnerstags: Die Einzelhändler auf der Benderstraße versuchen trotz der Dauerbaustelle vor ihren Ladentüren, mit besonderen Aktionen Kunden zu halten oder womöglich gar neue hinzuzugewinnen. Die Interessenvertretung der Geschäftsleute, der Verein Benderstraße, organisiert ab übermorgen an jedem ersten Donnerstag im Monat ein Midnight-Shopping, bei dem die Läden bis 21 Uhr geöffnet haben.

"Viele Geschäfte in Gerresheim wollen ihren Kunden diesen Service anbieten, damit sie nach den täglichen Bauzeiten von 7 bis 17 Uhr ohne Trubel auf der Benderstraße einkaufen können", erklärt die Vorsitzende des Vereins, Giovanna Kraheck. Dabei würden einige der Läden die letzten Abendstunden sogar als kleines Event inszenieren. Das Kosmetikstudio Juszyk lädt zum Beispiel bei einem Glas Sekt zum "Freundinnen-Beauty-Treff" ein, im Modegeschäft von Kraheck kann man sich bei einem Glas Indian Summer Tea und Gewürzkuchen Schalbindetechniken zeigen lassen, während Marianna Monastirsky im Laden Marianna M. ihre Gäste mit Apfelpunsch und Fingerfood verwöhnen will.

Ungeachtet dessen bringt die CDU in der Bezirksvertretung 7 jetzt einen Entschädigungsfonds für die Geschäftsleute der Benderstraße ins Spiel. Angesichts zum Teil dramatischer Umsatzrückgänge, die bei einigen Einzelhändlern schon existenzbedrohend seien, gelte es die vorhandene Geschäftsstruktur unbedingt zu erhalten, sagt Bezirksvertreter Ingolf Rayermann. Um diese wirtschaftlichen Schwierigkeiten während der Umbauarbeiten zu überbrücken, könne ein solcher Entschädigungsfonds, wie er bereits bei anderen Baumaßnahmen in Düsseldorf erfolgreich Anwendung gefunden habe, helfen. Rayermann schlägt vor, auch die Geschäftsinhaber der kaum weniger gebeutelten Heyestraße, die durch Baumaßnahmen einen nachweisbaren wirtschaftlichen Schaden erlitten hätten, einzubeziehen. Die CDU will einen entsprechenden Antrag in der Sitzung der Bezirksvertretung 7 am 10. November stellen.

(arc)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gerresheim: Entschädigungsfonds für Geschäftsleute?


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.