| 00.00 Uhr

Gerresheim
Kritik an Neuplanung des Apostelplatzes

Gerresheim: Kritik an Neuplanung des Apostelplatzes
Der 2005 fertiggestellte Apostelplatz in Gerresheim genügt nicht mehr aktuellen Anforderungen. FOTO: Andreas Endermann
Gerresheim. Politiker vermissen Spielmöglichkeiten für Kleinkinder, auch fehlende Einzäunung wird bemängelt. Von Marc Ingel

Prinzipiell fanden ja alle ganz gut, was die Entwurfsplanung für die Umgestaltung des Apostelplatzes an der Benderstraße in Gerresheim vorsieht. Im Verlauf der Diskussion in der Bezirksvertretung 7 kristallisierte sich aber immer mehr heraus, dass in der Informationsvorlage vor allem eines vermisst wird: ein Spielbereich für Kinder bis sechs Jahren. Auch, dass der Platz zur Einkaufsstraße hin offen und ohne jede Einzäunung gestaltet werden soll, wurde mehrfach bemängelt. Dabei spielte nicht unbedingt das Parteibuch eine Rolle, schon eher, wie alt die eigenen Kinder sind.

Während Marco Schmitz (CDU) seine Kinder dort nicht spielen lassen würde, konnte Elke Fobbe (SPD) mit der Planung durchaus leben, würden Kinder, die jünger als sechs Jahre alt sind, doch genug andere Spielmöglichkeiten in Gerresheim finden. Eva Mörger (Grüne) hätte niemals überhaupt in Erwägung gezogen, dass eine Spielplatzplanung Kleinkinder hätte ausschließen könnte. Sönke Willms-Heyng (FDP) waren vor allem die Kosten von annähernd 400.000 Euro ein Dorn im Auge: "So viel kostet ja ein ganzes Haus."

Architekt Markus Schürmann vom Büro ST Freiraum, der auch den Münsterplatz neu konzipiert hat, war angesichts der sich zuspitzenden Kritik ziemlich perplex, hatte er doch in der Vorentwurfsplanung den Eindruck gewonnen, "dass wir hier einen Paradigmenwechsel vollziehen wollen". Zumal die zur Verfügung stehende Fläche überschaubar sei. Die Planung sieht einen generationsübergreifend und multifunktional nutzbaren Platz vor, der auch für Wochen- oder Nikolausmarkt geeignet ist. Der Spielbereich wäre mit Stangenwald oder Slackline vorwiegend für ältere Kinder geeignet.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gerresheim: Kritik an Neuplanung des Apostelplatzes


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.