| 00.00 Uhr

Gerresheim
Schülercafé Aloys ist wieder offen

Gerresheim. Bürgerstiftung Gerricus möchte Honorarkräfte mit 7500 Euro finanzieren.

Nach vier Monaten Schließung wegen der "heißen Phase" der Sanierung hat sich das Begegnungszentrum Aloysianum am Gerricusplatz innerhalb kürzester Zeit wieder mit Leben gefüllt. Die Gruppe der Schüler fehlte bisher allerdings noch. Doch seit gestern ist auch das beliebte Schülercafé Aloys wieder geöffnet - zunächst einmal bis zum Beginn der Osterferien 2017. "Mit so einem Erfolg in der Testphase zwischen April und Juli hatten wir nicht gerechnet. Vom ersten Tag an kamen täglich viele Schüler, nicht selten ganze Schulklassen, die ihre freie Zeit im Schülercafé Aloys verbringen wollten", sagt Lennart Welz, Jugendreferent der Kirchengemeinde St. Margareta, der das Café Aloys leitet.

Kinder und Jugendliche haben an Schultagen täglich von 10.30 bis 15.30 Uhr die Möglichkeit, ihre Freistunden im Café zu verbringen, sich dort nach Schulschluss zu treffen, zu entspannen und sich in aller Ruhe bei einem Schokoriegel oder einem Latte Macchiato zurückzulehnen. Und das alles zu fairen Schülerpreisen: Einen Latte Macchiato gibt es zum Beispiel schon für 50 Cent. Außerdem können die Besucher im Schülercafé ihre Hausaufgaben machen oder auch Referate vorbereiten.

Die Öffnungszeiten wurden auf Wunsch der Schüler im Vergleich zur ersten Projektphase um eine Stunde nach hinten verschoben: "Die meisten Schüler wünschen sich zwar eine Öffnungszeit bis 17 Uhr oder 18 Uhr. Das Haus - besonders das Café im Erdgeschoss - ist aber so beliebt, dass fast täglich andere Veranstaltungen eine solche Verlängerung verhindern", erklärt Welz. Von April bis Juli war das Schülercafé Aloys von 9.30 bis 14.30 Uhr geöffnet.

Die Gemeinde St. Margareta beschäftigt für die Durchführung des Cafés wieder drei Studierende, die zu den Öffnungszeiten des Schülercafés als Ansprechpartner und Aufsichtspersonen dienen. Das Team kann sich vorstellen, das Konzept noch zu erweitern. Initiiert wurde das Schülercafé von Jugendreferent Lennart Welz. Seine auf fünf Jahre angelegte Vollzeitstelle wird finanziert von der Bürgerstiftung Gerricus und der Patrizia Immobilien AG, die in Gerresheim das neue Glasmacherviertel baut. Auch die Finanzierung der drei studentischen Honorarkräfte in Höhe von 7500 Euro möchte die Bürgerstiftung Gerricus wieder übernehmen. Infos: www.buergerstiftung-gericus.de

(arc)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gerresheim: Schülercafé Aloys ist wieder offen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.