| 00.00 Uhr

Hassels
Fortunas Nachwuchskicker zu Gast bei der U 11 der SG

Hassels: Fortunas Nachwuchskicker zu Gast bei der U 11 der SG
Der Kicker-Nachwuchs der SG Benrath-Hassels und der Fortuna vor dem Anpfiff auf der Anlage Am Wald FOTO: SG Benrath-Hassels
Hassels. Das Team der SG-Benrath-Hassels schlägt sich wacker, trotz der 3:11-Niederlage. Von Helmut Senf

Die Nachricht "Fortuna kommt!" hat der elfjährige Paul ganz cool aufgenommen. Dem besonderen Erlebnis eines freundschaftlichen Kräftemessens seiner U 11 von der SG Benrath-Hassels mit Düsseldorfs Elite-Nachwuchs fieberte der Fünftklässler vom Benrather Schlossgymnasium - zumindest bis zum Anpfiff - betont gelassen entgegen. Auf dem Platz schlugen sich Paul und seine Mitspieler am Mittwochabend gegen Fortunas U 10 durchaus wacker, auch wenn dies das Ergebnis von 11:3 für die im Schnitt gar noch einen Kopf kleineren Jüngst-Talente im Gästeteam kaum erwarten lässt.

"Wir haben viel gelernt", resümierte SG-Nachwuchscoach Niklas Leven nach drei zwanzigminütigen Einheiten auf dem Kleinspielfeld in Hassels, in denen sich die spielerische Güteklasse der angereisten Stars von morgen - vor allem hinsichtlich Spielübersicht, Tempo und Athletik - erwartet deutlich widerspiegelte. Stolz konnte Leven immerhin darauf verweisen, dass seine Jungs alles gegeben und ein großes Herz gezeigt hatten gegen den namhaften Favoriten.

Angreifer Paul gehörte - auch zur Freude von Mutter Nadine, die am Spielfeldrand im Kreis zahlreicher Eltern die Daumen drückte - neben Jamie zu den Ehrentorschützen der Heimmannschaft. Einen weiteren Treffer bekam die SG per Eigentor geschenkt. Leven selbstkritisch: "Im mittleren Drittel, als wir häufig gewechselt haben, lief es für uns nicht so gut."

Elf Kicker umfasst der U11-Kader der Hasselaner, den Bezirksligaspieler Leven gemeinsam mit seinem Teamkollegen Rachid Mohya zwei bis dreimal wöchentlich seit der Winterpause betreut. Das Team nimmt in der E1-Liga am Spielbetrieb teilnimmt. Leven, im Besitz einer Trainerlizenz, hat bereits Erfahrung als Jugendcoach vorzuweisen, denn schon seit geraumer Zeit betreut er beim BV 04 eine C-Jugendmannschaft.

Als "Abschiedsspiel" für den Ex-SG'ler Sam Sausmikat, der aktuell das Fortuna-Trikot trägt, ist die Begegnung zustande gekommen. "Talentierte Kinder wechseln eben zur Fortuna", zeigt man in Hassels Verständnis für die frühe Fluktuation. Der rasante Aufstieg des zehnjährigen Sam vom kleinen Ortsclub hinauf in Düsseldorfs große Talentschmiede ist im Übrigen kein Einzelfall für die SG. Auch Giuliano Olivieri - ein echter Rohdiamant, wie seitens der SG bestätigt wird - gehört nach seinen Anfangsjahren in Hassels inzwischen als Leistungsträger in der U11 der namhaften Fortuna an und ist ein weiteres Beispiel für die Ausbildungsqualität in Hassels. "Jeder Spieler, der es von uns zur Fortuna schafft, ist ein Zeichen für unsere gute Jugendarbeit", findet Leven.

Fortunas U10, die sich im Wettbewerb beim Reviersportcup, der NRW Bundesliga Nachwuchsrunde, unter anderem mit Borussia Dortmund, FC Schalke 04, 1. FC Köln oder Rot-Weiß Oberhausen auseinandersetzen muss, wird von dem 29-jährigen Sportstudenten Martin Hermel (ehemals Jugendcoach bei Fortuna) als Trainer und Co-Coach Josha Staudinger betreut. Dreimal pro Woche wird trainiert. "Derzeit legen wir viel Wert auf Technik und Zweikampfverhalten", verrät Hermel.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hassels: Fortunas Nachwuchskicker zu Gast bei der U 11 der SG


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.