| 00.00 Uhr

Mörsenbroich
Reitzenstein-Areal: Prozess endet mit Vergleich

Mörsenbroich. Gütlich soll die Millionenklage eines Investors gegen die Bundesrepublik wegen der Bodenbelastung auf dem Areal der Reitzenstein-Kaserne in Mörsenbroich beigelegt werden. Das regte gestern das Landgericht an. Demnach solle der Investor statt der geforderten rund drei Millionen Euro jetzt 900.000 Euro dafür erhalten, dass er nach Übernahme des Geländes im Jahr 2004 zunächst umfangreiche Erdabtragungen vornehmen musste, bevor dort eine Wohnsiedlung errichtet werden konnte. Ob der Vorschlag zum Erfolg führt, ist aber noch ungewiss.
(wuk)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mörsenbroich: Reitzenstein-Areal: Prozess endet mit Vergleich


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.