| 00.00 Uhr

Oberkassel
Tischtennisplatten mutwillig zerstört

Oberkassel. Auf der plattierten Fläche zwischen der Don-Bosco-Montessori-Grundschule und dem Salierspielplatz herrscht gähnende Leere. Denn die drei Tischtennisplatten sind verschwunden und die Anwohner wundern sich, wo sie denn geblieben sind. Vor allem beschäftigt sie die Frage: "Was ist passiert und werden sie wieder aufgestellt? Von Heide-Ines Willner

Eine Nachfrage bei der Stadt Düsseldorf ergab, dass die drei Tischtennisplatten durch Vandalismus völlig zerstört worden seien. Und zwar mit so roher Gewalt, dass nicht nur die Platten, sondern auch die Betonfundamente nicht mehr zu retten waren. Wer für die Zerstörung der Tischtennisplatten verantwortlich sein könnte, ist unklar. "Auf jeden Fall muss es sich um rohe Kräfte gehandelt haben", war vom zuständigen städtischen Pressesprecher Michael Bergmann zu erfahren. Die Stadt habe die Reste abgeräumt, damit sich niemand, Kinder, Fußgänger, Radfahrer, auf der als Spielplatz genutzten Fläche verletze. "Wir werden aber im nächsten Jahr dort zwei neue Tische aufstellen", versprach er. Damit kann dann im nächsten Jahr an gleicher Stelle wieder Tischtennis gespielt werden.

Vandalismus ist an dieser Stelle nicht ungewöhnlich. Denn auch die benachbarte Grundschule wurde wiederholt, vermutlich von Jugendlichen, regelmäßig mit Eiern beworfen. Waren anfangs nur die Fenster Ziel der Angriffe, so flogen später auch Eier gegen das Mauerwerk. Ein teures Vergnügen, denn das Amt für Gebäudemanagement musste einen Reinigungsdienst beauftragen, der das Mauerwerk säubert. Versichert wurde, dass es sich nicht um Schüler der Grundschule handele. In Verdacht standen 13- bis 15-jährige Jugendliche.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Oberkassel: Tischtennisplatten mutwillig zerstört


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.