| 00.00 Uhr

Volmerswerth/Bilk
Ein E-Mobil auch für den Südfriedhof?

Volmerswerth/Bilk. Gartenamt erwägt Einsatz eines Elektromobils auf dem 47 Hektar großen Areal. Von Semiha Ünlü

Bei ihren Besuchen auf dem 66 Hektar großen Nordfriedhof nutzen viele Menschen, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind, gerne den Fahrdienst des Gartenamts mit einem Elektromobil: Mehr als 1000 Düsseldorfer haben in den vergangenen gut zwölf Monaten den neuen Service der Stadt in Anspruch genommen. "Diese kostenlose Dienstleistung ist extrem wichtig für Menschen, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind", sagt der Kreisgeschäftsführer der Düsseldorfer Arbeiterwohlfahrt, Michael Kipshagen. Auch auf dem Südfriedhof sollte deswegen ein sogenanntes Friedhofsmobil zum Einsatz kommen, findet Kipshagen: "Ich höre von vielen Menschen, wie groß die Nachfrage eines solchen Fahrdienstes auf dem Südfriedhof ist. Der Südfriedhof ist mit 47 Hektar ein sehr weiträumiges Gelände und stellt vor allem in den gießintensiven Sommermonaten Menschen mit Mobilitätseinschränkungen vor unüberwindbare Hürden."

Die Chancen stehen dafür zurzeit gar nicht schlecht. Denn da der einjährige Probebetrieb auf dem Nordfriedhof gezeigt hat, dass die Nachfrage nach einem solchen Fahrdienst groß ist, könnten sich die Leiterin des Gartenamts, Doris Törkel, und die Verwaltung vorstellen, zwei weitere Elektrofahrzeuge in Betrieb zu nehmen. Allerdings nur, wenn die Nachfrage nach dem Fahrdienst auf dem Nordfriedhof stabil bleibt. Ein E-Mobil könne dann gegebenenfalls auf dem Südfriedhof eingesetzt werden.

"Mit Blick auf den demographischen Wandel finde ich es großartig, dass die Verantwortlichen der Stadt Düsseldorf in Erwägung ziehen, diese Erfolgsgeschichte weiterzuschreiben", sagt Michael Kipshagen. "Wir sollten auch den älteren oder gehbehinderten Bewohnern im Düsseldorfer Süden ermöglichen, die Gräber ihrer Angehörigen und Freunde problem- und gefahrenlos zu erreichen", findet der Kreisgeschäftsführer.

Das Friedhofsmobil auf dem Nordfriedhof ist montags bis freitags in der Zeit von 10 bis 16 Uhr im Einsatz - allerdings nicht an Feiertagen. Düsseldorfer, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind, können den kostenlosen Fahrdienst des Gartenamts nutzen und eine Fahrt telefonisch unter folgender Nummer reservieren: 5823456. Das Fahrzeug bietet Platz für maximal drei Gäste, Pflanzen und Material für die Grabpflege können mitgenommen werden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Volmerswerth/Bilk: Ein E-Mobil auch für den Südfriedhof?


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.