| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Strack-Zimmermann kündigt Kandidatur für den Bundestag an

Düsseldorf. Düsseldorfs liberale Frontfrau und FDP-Chefin Marie-Agnes Strack-Zimmermann will 2017 für den Bundestag kandidieren. Das sagte die Liberale gestern Abend bei der Tagung des Kreishauptausschusses ihrer Partei. Strack-Zimmermann will einen der beiden Düsseldorfer Wahlkreise übernehmen und auf einem aussichtsreichen Platz auf der Landesliste kandidieren. Die Politikerin, die auch Vorsitzende der FDP-Ratsfraktion ist, erklärte, sie wolle sich in Berlin unter anderem für eine Reform der Gemeindefinanzen einsetzen. Daneben solle im Wahlkampf auch die Gesundheitspolitik eine wichtige Rolle spielen. Im engsten Führungskreis der Freien Demokraten verantwortet die 58-Jährige, die auch stellvertretende FDP-Bundesvorsitzende ist, dieses Thema.

Für den zweiten Wahlkreis in Düsseldorf will sich Sebastian Rehne bewerben, der Mitglied der Bezirksvertretung 1 ist. Für die vier Wahlkreise bei der Landtagswahl zeichnet sich ein Wettbewerb ab. Mit Mirko Rohloff und Rainer Mattheisen kämpfen zwei Ratsherren um einen Wahlkreis. Daneben haben Christine Rachner, Felix Droste, Ulf Montanus und Sönke Willms-Heyng angekündigt, kandidieren zu wollen.

(jj)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Strack-Zimmermann kündigt Kandidatur für den Bundestag an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.