| 00.00 Uhr

Persönlich
Technisat-Chef mit Büro in Düsseldorf

Düsseldorf. Es ist buchstäblich eine Wiederkehr: Technisat-Chef Peter Lepper hat für seine Firma Büroräume im Düsseldorfer Dreischeibenhaus angemietet. Und dieses Haus kennt der Unternehmer aus seinen frühesten beruflichen Anfängen. Denn in den frühen 1960er Jahren machte er seine Lehre bei der Firma Phoenix-Rheinrohr. Diese war die Erbauerin des Dreischeibenhauses und wurde später von Thyssen übernommen. Lepper machte sich irgendwann mit dem Handel von Rohren selbstständig. Heute gehören ihm die Technitube Röhrenwerke in Ratingen. Aber groß und bekannt wurde er, als er 1987 die Firma Technisat gründete. Und weil er von einem Eifel-Bürgermeister gute Konditionen für die Ansiedlung eines Industriebetriebes bekam, zog Lepper mit Technisat nach Daun, wo das Unternehmen heute noch sitzt.

Technisat ist im Grunde heute Deutschlands letzter verbliebener Fernsehhersteller. Aus dem Düsseldorfer Büro im vierten Stock des Dreischeibenhauses soll der Vertrieb vorangetrieben werden. Ein gutes Dutzend Mitarbeiter des Familienunternehmens soll in dem Hochhaus arbeiten. Die Eröffnung fand mit dem Besuch von Oberbürgermeister Thomas Geisel, seiner Frau Vera und vielen Geschäftspartnern im 22. Stock des Gebäudes statt.

(tb)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Persönlich: Technisat-Chef mit Büro in Düsseldorf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.