| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Vodafone startet Breitband-Ausbau

Düsseldorf. Nächste Woche zieht Wettbewerber Telekom beim schnellen Internet nach.

Kein Thema beschäftigt Düsseldorfs Unternehmen derzeit mehr als die Versorgung mit schnellem Internet. Erst kürzlich stellte ein Experte im Ausschuss für Wirtschaftsförderung vor, wo es in Düsseldorf noch weiße Flecken auf der Internetlandschaft gibt. Erschreckend dabei: Gerade in den Gewerbegebieten, etwa im Hafen, ist das Internet lahm wie eine Ente, und das, obwohl die Firmen Hochgeschwindigkeit dringender bräuchten als Verbraucher in Wohngebieten.

Gestern hat Vodafone medienwirksam den ersten Schritt getan. Unter den Augen vieler Zuschauer wurde das Unternehmen Pape & Rohde an der Willstätter Straße im Gewerbegebiet in Heerdt an das Glasfasernetz von Vodafone angeschlossen. Ein Techniker zeigte, wie winzig die einzelnen Fasern sind, die dann die heute größtmögliche Datenmenge übertragen können. Vodafone bietet ein Gigabit pro Sekunde im Up- und Download.

"Gigabit-Netze sind für uns ein Schlüssel zum Erfolg", sagt Pape & Rohde-Geschäftsführer Rainer Dzaack. "Wenn wir riesige Datenmengen übertragen oder sichern wollen, können wir es uns nicht leisten mit langsamen DSL-Anschlüssen im digitalen Stau zu stehen. Gerade die externe Sicherung unserer Geschäftsdaten ist für uns im Mittelstand enorm wichtig. Die Datensätze, die dabei übertragen werden, sind schnell bis zu 20 Gigabyte groß."

Den Ausbau des schnellen Glasfasernetzes will Vodafone in Düsseldorf rasch voranbringen - vorausgesetzt, die Kunden machen mit. Denn in vielen Fällen müssen für den Ausbau die Bagger anrücken und Straßen aufreißen.

Konkurrent Telekom hat übrigens ähnliche Ziele. Am Dienstag will das Unternehmen seine Pläne für den Glasfaserausbau mit Oberbürgermeister Thomas Geisel vorm Rathaus präsentieren.

(tb)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Vodafone startet Breitband-Ausbau


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.