| 00.00 Uhr

Moers
EU-Nobelpreis für Meckenstock

Moers: EU-Nobelpreis für Meckenstock
Prof. Dr. Rainer Meckenstock wird ausgezeichnet FOTO: ude
Moers. Einer der renommiertesten und mit 2,5 Millionen Euro auch höchstdotierten internationalen Forschungspreise, der Advanced Grant des Europäischen Forschungsrats, geht unter anderem an Prof. Dr. Rainer Meckenstock von der Universität Duisburg-Essen.

Das Auswahlkriterium war exzellente wissenschaftliche Qualität, der Preis gilt als "Nobelpreis der EU". Seine Arbeitsgruppe am Biofilm Centre der Uni kann nun intensiv erforschen, wie Erdöl mikrobiell abgebaut wird.

Bisher ging man davon aus, dass Öl in Lagerstätten nur an der Kontaktfläche mit Wasser abgebaut werden kann. Am Beispiel des größten natürlichen Teersees auf der Erde, dem Pitch Lake in Trinidad, konnte die Arbeitsgruppe jedoch zeigen, dass Öl selbst in größter Tiefe auch von innen heraus abgebaut wird. Meckenstock: "Geleistet wird dies von Mikroorganismen, die in einem Millionstel Liter großen Wassertröpfchen leben und komplexe Gemeinschaften bilden."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: EU-Nobelpreis für Meckenstock


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.