| 00.00 Uhr

Emmerich
Bergman ist neuer Chef der Händler

Emmerich: Bergman ist neuer Chef der Händler
Bei der Jahreshauptversammlung der Emmericher Werbegemeinschaft wurde Frans Bergman (4.v.l) zum neuen Vorsitzenden gewählt. FOTO: Markus van Offern
Emmerich. Die Emmericher Werbegemeinschaft hat endlich wieder einen neuen Vorsitzenden. Der 68-jährige Frans Bergman, ehemaliger Geschäftsführer verschiedener Unternehmen, will nun helfen, gute Ideen umzusetzen. Von Monika Hartjes

Die Emmericher Werbegemeinschaft hat wieder einen Kapitän. Bei der Jahreshauptversammlung der EWG, die am Mittwochabend in der "Societät" stattfand, wurde Frans Bergman zum neuen Vorsitzenden gewählt, nachdem dieses Amt einige Zeit nicht besetzt war. Der zweite Vorsitzende Peter Beckmann-Richter hatte die Geschäfte weitergeführt.

Er konnte 14 stimmberechtigte Mitglieder der insgesamt 75 EWG-Mitglieder und einige Gäste, darunter Bürgermeister Hinze, begrüßen. "Ich bedanke mich bei allen, auch im Namen der Stadt, die die schwierige Zeit ohne Kapitän durchgehalten haben", sagte Peter Hinze, der seine Unterstützung zusagte. Mit einem Vortrag von Marie-Christin Remy über die Kassenführung und die geplanten gesetzlichen Neuerungen ab Januar 2017 begann die Versammlung.

Der neue Vorsitzende Frans Bergman ist 68 Jahre alt. Er wurde im niederländischen Hengelo geboren, wohnt seit 30 Jahren in Emmerich, seit eineinhalb Jahren in der Innenstadt. Bergman war Geschäftsführer verschiedener Unternehmen für Baustoffe in Belgien, den Niederlanden und Deutschland. Er studierte Betriebswissenschaften und ist Ingenieur. "Als man mich gefragt hatte, ob ich mir vorstellen könne, den EWG-Vorsitz zu übernehmen, bin ich ein halbes Jahr lang im Vorstand mitgelaufen und habe mir die Arbeit angeschaut", erzählte Bergman. "Es gibt hier viele gute Ideen, aber leider fehlt die Zeit zur Umsetzung. Ich bin Rentner und habe Zeit. Ich bin guter Hoffnung, dass es im nächsten Jahr vorangeht."

Einstimmig in ihrem Amt bestätigt wurde die Kassiererin Jutta Conrad-Hering, die den Kassenbericht 2015 vorlegte. Die EWG erwirtschaftete einen Überschuss von gut 3400 Euro, über 12000 Euro sind auf dem Sonderkonto für die Weihnachtsbeleuchtung, mit deren Anschaffung im Jahr 2015 begonnen wurde. Neuer Schriftführer wurde Jan Stevens, der das Amt von Horst Welling übernahm. Stevens wird auch für die Pressearbeit zuständig sein. Der 51-Jährige ist als Versicherungsfachmann tätig. "Ich möchte das Team mit Ideen unterstützen, wobei mir meine Ausbildung in den Niederlanden als Werbefachmann zugute kommen kann", sagte er. "Wir wollen zusammenarbeiten, um Leute für unsere Stadt zu begeistern, damit wieder mehr Kaufkraft nach Emmerich kommt." Zu Beisitzern wurden Wirtschaftsförderer Sascha Terörde, Sigrid Bisschop, Horst Welling, Christoph Bolk und Michael Terstegen gewählt.

Peter Beckmann-Richter gab einen kurzen Rückblick auf das Jahr 2015. Autoshow, Emmerich im Lichterglanz und Stadtfest wurden mit verschiedenen Werbeaktionen begleitet. Neu war die Aktion "Heimatshoppen" und die Gutschein-Aktion, die ebenso wie der Weihnachtsmarkt positiv angenommen wurden. Der "Freifunk" sei jetzt flächendeckend in der Innenstadt und im Ortskern Elten umgesetzt worden. Intern gab es Weiterbildungen zu verschiedenen Themen, wobei bei ihm ein Satz besonders hängen geblieben sei: "Der Einzelhandel stirbt an sich selbst." "Um das zu verhindern und an der Zukunft teilzunehmen, müssen wir uns bewegen", so der zweite Vorsitzende.

Wirtschaftsförderer Sascha Terörde sagte: "Das Stadtmarketing braucht eine starke aktive Werbegemeinschaft mit einem kompletten Vorstand. So können wir die Aufgaben in Angriff nehmen." Dazu gehöre auch, gemeinsam Position zu beziehen, beispielsweise zu Themen wie Neumarkt, wo die Offenlegung für die Außenanlagen anstehe. "Es gibt genügend Themen, die wir gemeinsam angehen können."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Emmerich: Bergman ist neuer Chef der Händler


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.