| 00.00 Uhr

Erkelenz
Besucher aus St. James begrüßt

Erkelenz. Empfang beim Bürgermeister und Ausflüge beim Partnerschaftsbesuch.

Mit fast einstündiger Verspätung trafen sie zum Empfang im Alten Rathaus ein. Noch bis morgen sind 50 Bewohner der Partnerstadt St. James zu Gast in der Erka-Stadt, zehn von ihnen zum ersten Mal.

Gemeinsam mit Ehefrau Gabriele hatte sich der Erkelenzer Bürgermeister Peter Jansen an der Tür der "Guten Stube der Stadt" postiert, um jeden Besucher persönlich und mit Handschlag zu begrüßen. Ein großes Hallo, Jansen traf auf viele bekannte Gesichter. Mitglieder des Partnerschaftskomitees waren ebenfalls vor Ort. Nach der langen Busreise durften sich die Besucher aus Frankreich erst einmal mit Orangensaft und Mineralwasser stärken. Dann beglückwünschte der Verwaltungschef die Gäste zum 2:0 gegen die deutsche Nationalmannschaft, lud zum Public Viewing für das Finale gegen Portugal auf den Erkelenzer Markt ein.

Weil Jansens Terminkalender für die kommenden Tage kaum noch eine Lücke aufweist, bedauerte er, beim Programm für die Gäste aus Frankreich wohl nicht dabei sein zu können: "Das wird ein bisschen schwierig für mich, es gibt sehr viele Veranstaltungen." Jansen berichtete den Besuchern aus der französischen Partnerstadt in diesem Zusammenhang von den aktuellen Bauarbeiten an der Burg, die ein neues Dach erhalten werde. Dafür habe ein Verein die Summe von 100.000 Euro gesammelt.

Theo Meurer als Organisator des Austauschs hielt seine kurze Ansprache auf Französisch. Sein Dank galt den Erkelenzer Gastgeber-Familien, die sich bereiterklärt hätten, Besucher aus St. James aufzunehmen. In den vergangenen Tagen erwartete die Delegation, die von einer Dolmetscherin begleitet wird, ein abwechslungsreiches Programm, dazu zählten Führungen durch die Düsseldorfer Altstadt mit Mittagessen im bekannten Traditionslokal "Zum Schiffchen" sowie durch Aachen mit Besuch des Doms, ein Festabend im Bürgersaal Gerderath und die Besichtigung von Schloss Rheydt mit einem Spaziergang im Schlosspark.

(DG)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkelenz: Besucher aus St. James begrüßt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.