| 00.00 Uhr

Erkelenz
Richtkranz auf dem neuen Kindergarten

Erkelenz: Richtkranz auf dem neuen Kindergarten
Beim Richtfest für die neue Kita leistete Zimmermann Bastian Rheimann (3.v.r.) den Richtspruch - in Anwesenheit von Pfarrer Werner Rombach (2.v.r.), Architekt Josef Viethen (3.v.l.) und Gemeindevertretern. FOTO: Jürgen Laaser
Erkelenz. Der Bau der Kindertagesstätte in Borschemich (neu) wächst schnell. Richtfest keine drei Monate nach dem Spatenstich. Von Andreas Speen

Keine drei Monate nach dem symbolischen Spatenstich für die katholische Kindertagesstätte in Borschemich (neu), deren Bauherrin die Christkönig-Pfarrei ist, wurde Richtfest gefeiert. Pastor Werner Rombach zeigte sich vom Baufortschritt begeistert, immerhin hat sich die Pfarrei ein ehrgeiziges Ziel gesetzt, indem die neue Einrichtung zum nächsten Kindergartenjahr, das am 1. August 2017 beginnt, bezogen werden soll.

Rombach schlug den letzten Nagel ins Dachgebälk, sprach ein Gebet und Zimmermann Bastian Rheimann den Richtspruch, den er mit der Bitte verband: "Spaß, Kreativität und Heiterkeit sollen hier sein alle Zeit." Derweil setzten die Maurer die Arbeit fort und verfugten die rotbraunen Erkelenzer Gillrath-Klinker, mit denen Architekt Josef Viethen den Kindergarten optisch an das benachbarte Kirchengebäude der St. Martinus Kapellengemeinde anlehnt. Und wie zum Anlass bestellt, schoben gestern die Regenwolken beiseite und ließen Sonne in den künftigen Kindergarten fallen.

Für rund eine Million Euro baut die Christkönig-Pfarrei einen Ersatzkindergarten für ihre Einrichtung in Keyenberg, die für den nahenden Tagebau Garzweiler II wird weichen müssen. Weil in Erkelenz derzeit großer Bedarf an Kindergartenplätzen besteht, wird bereits eine Vorläufergruppe für die neue Einrichtung in der Pestalozzischule betrieben und bleibt der Kindergarten in Keyenberg so lange geöffnet, wie dort Bedarf besteht, wie Rombach gestern noch einmal betonte. "Wir werden im Sommer mit der Vorläufergruppe nach Borschemich umziehen und je nach Bedarf mit der zweiten Gruppe starten", erklärte Rombach weiter.

Gebaut wird in Borschemich (neu) für zwei Kindergartengruppen. Jede erhält einen Haupt-, einen Neben- und einen Differenzierungsraum. Eine Gruppe wird dabei für Kinder unter drei Jahren eingerichtet werden. Außerdem gehören zu den rund 460 Quadratmetern Nutzfläche ein Mehrzweckraum, eine Küche, ein Bistro und Toiletten. Noch nicht abgeschlossen sind die Planungen des Kindergarten-Außengeländes.

Bei den Handwerkern, die das Gebäude errichten, bedankte sich Pastor Rombach abschließend im Namen der Gemeinde und deren Mitgliedern aus Borschemich, Keyenberg, Kuckum, Berverath, Ober- und Unterwestrich.

(neu)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkelenz: Richtkranz auf dem neuen Kindergarten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.