| 00.00 Uhr

Kuckum
8803 Euro für die Kinderkrebshilfe

Erkelenz. Die Vertreter der Kinderkrebshilfe Ophoven waren schon im April begeistert gewesen über das zweitägige Musikspektakel für den guten Zweck, das unter dem Titel "Niersklänge" erstmals in Kuckum organisiert worden war. Jetzt waren die Vertreter der Kinderkrebshilfe noch einmal begeistert, als sie eine Spende in Höhe von 8803,05 Euro beim Oktoberfest in Kuckum überreicht bekamen. Dabei handelte es sich um den Überschuss aus dem "Niersklänge"-Festival.

Auf der Festwiese der St.-Antonius-Schützenbruderschaft in Kuckum hatte im April ein junges Organisationsteam ein 600 Quadratmeter großes Festzelt aufgestellt und die "Niersklänge" aus der Taufe gehoben. Die Mennekrather hatten als Lokalmatadoren das Festival am ersten Tag eröffnet, bevor "Vorsicht Gebläse" das Publikum aufmischte. DJ Schürzenjäger rundete den Tag ab.

Der zweite begann mit einem Frühschoppen, zu dem der Musikverein Keyenberg und die Zollkapelle Aachen aufspielten, bevor es am Nachmittag ein großes Gemeinschaftsspiel von Musikvereinen, Trommler- und Pfeiferkorps und Blasorchestern gab. Manuel Welters, Timo Amendt, Tim Oellers, Michael Pisters, Max Dederichs und Stefan Pispers hatten das Festival organisiert und freuten sich jetzt, dass sich die Vertreter der Kinderkrebshilfe über dessen Erlös freuten.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kuckum: 8803 Euro für die Kinderkrebshilfe


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.