| 00.00 Uhr

Lepus Europaeus
"Als Feldhase hat man es nicht leicht"

Lepus Europaeus: "Als Feldhase hat man es nicht leicht"
Der Feldhase heißt biologisch "lepus europaeus". FOTO: Klaus Tamm
Geldern. Der langohrige Flitzer zur Lage seiner Gattung. Über starke Frauen, sportliche Leistungen und enge Lebensräume.

Herr Feldhase, was machen Sie zu Ostern?

Lepus Europaeus Jedenfalls nicht die Sachen, von denen Menschen mit kindischem Gemüt denken, dass ich sie mache. Ich bemale also keine Ostereier und verstecke sie nicht im Garten. Ich bin froh, wenn ich meine Ruhe habe.

Warum so pessimistisch?

Lepus Als Feldhase hat man es nicht leicht. Nicht umsonst stehen ich und meinesgleichen seit Jahren auf der Roten Liste der bedrohten Arten.

Woran liegt's?

Lepus Ich finde immer weniger Lebensraum, wegen der intensiven Landwirtschaft. Und weil es immer mehr Monokulturen gibt, ergreife ich die Landflucht und bin teilweise in den Städten anzutreffen.

Obwohl Sie doch eigentlich so scheu sind?

Lepus Ja, das stimmt. Ich bin eher ein Angsthase. Aber deswegen bin ich auch stark als Flüchter.

Da bringen Sie es auf sportliche Werte.

Lepus Nicht wahr? Tempo 50 schaffe ich locker, mitunter bin ich sogar noch schneller. Haken kann ich schlagen, bis zu drei Meter hoch und sieben Meter weit springen. Das soll mir mal so ein Kaninchen nachmachen, mit dem mich manche gerne mal verwechseln.

Was müsste denn geschehen, damit Sie und Ihre Artgenossen sich wohler fühlen?

Lepus Mehr Blühstreifen wären schön, mehr Hecken und nicht so intensive Landwirtschaft. Dann würde mein Nahrungsangebot wachsen, und ich hätte mehr und bessere Verstecke. Übrigens würden davon zum Beispiel auch der Kiebitz und die Feldlerche profitieren, und Bienen auch.

Und wie geht's der werten Familie sonst so?

Lepus Es muss, nicht wahr? Zum Glück habe ich eine starke Frau, wie die Häsinnen uns Männchen ja sowieso körperlich überlegen sind. Sie sind ja ungefähr ein Drittel größer. Damit unsereins zum Zuge kommt, muss er sich ganz schön ins Zeug legen, mit Wettläufen und Boxkämpfen gegen die Nebenbuhler. Der Stress hört einfach nicht auf.

Und wer Erfolg hat?

Lepus Wird ruck-zuck Vater. Ein Wurf besteht normalerweise aus zwei bis drei Jungen. Also an der Fruchtbarkeit hapert's nach wie vor nicht. Und es liegt vielleicht auch daran, dass die Menschen uns Hasen gerne mit Ostern in Verbindung bringen.

MICHAEL KLATT FÜHRTE DAS INTERVIEW UNTER VERWENDUNG VON ANGABEN DES BUNDESAMTES FÜR NATURSCHUTZ, DES BUND BAYERN UND DES NABU.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lepus Europaeus: "Als Feldhase hat man es nicht leicht"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.