| 00.00 Uhr

Issum
Facettenreich-Schüler geben Tipps für ein umweltbewusstes Issum

Issum. "Klimawandel - nicht mit uns" lautet der Aufruf, dem 5000 Jugendliche in Deutschland gefolgt sind. Die Jugendumweltverbände Bund Jugend, Naturfreundejugend Deutschlands und Naturschutzjugend (Naju) stecken hinter der Aktion. Die Schüler der Sevelener Gesamtschule Facettenreich beschäftigten sich eine Woche lang mit Themen rund um ihre Umwelt. Zur Präsentation der ersten Zwischenergebnisse war Bürgermeister Clemens Brüx eingeladen. Von Bianca Mokwa

Mit großer Ernsthaftigkeit wurden selbst komplexe Themen wie die EU-Agrarkonvention zur Förderung landwirtschaftlicher Betriebe oder die Photosynthese zuhörergerecht aufbereitet. Es wurden auch die Wünsche der Fünf- und Sechstklässler zusammengetragen. Zum Beispiel, "dass Kinder noch lernen, wie Essen ohne Zusatzstoffe schmeckt" oder "weniger Verpackungsmüll und mehr Bäume".

Bei Forderungen und Wünschen blieb es aber nicht. "Man kann natürlich auf der Couch sitzen, aber das muss man nicht machen", läutete einer der Schüler die Phase der Mitmach-Ideen ein. Und die sahen sehr praktikabel aus. Einen Schulgarten, in dem Gemüse angebaut wird, gibt es schon an der Facettenreich-Schule. Nun sollen Kübel mit Kräutern und Gemüse auch außerhalb des Schulhofs dazukommen. Ein Tauschschrank für die Weitergabe gebrauchter Sachen war eine weitere Idee. An Bürgermeister Brüx ging die Frage nach einer Baumpflanzaktion auf von der Gemeinde nicht genutzten Flächen. "Wir sind tatsächlich eine waldarme Kommune", sagte Brüx. Allerdings dürfe man nicht so einfach auf freien Flächen Bäume pflanzen. Die Schüler überlegen, in die Fußstapfen der Sevelener Natur- und Heimatfreunde zu treten, die sich wegen Mitgliedermangel auflösen. "Es wäre doch schade, wenn der Weg jetzt endet", sagt Tina Liehr, die gemeinsam mit Olaf Reim die Schule leitet.

Es blieb an dem Tag nicht nur bei aussagekräftigen Präsentationen, sondern es gab vor allem jede Menge praktische Tipps.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Issum: Facettenreich-Schüler geben Tipps für ein umweltbewusstes Issum


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.