| 00.00 Uhr

Straelen
Landfrauen behandeln das Thema TTIP

Straelen. "TTIP: Segen oder Fluch? Die Auswirkungen des Freihandelsabkommens werden wir alle spüren!" So lautet das Motto der Tagung des Arbeitskreises Erzeuger-Verbraucher-Dialog des Rheinischen Landfrauenverbandes (RhLV), der am Freitag, 20. November, stattfindet. Die Veranstaltung, zu der auch interessierte Gäste eingeladen sind, beginnt um 10 Uhr in der Aula des Versuchszentrums Gartenbau in Straelen, Hans-Tenhaeff-Straße 40-42, und endet um 16 Uhr.

Drei TTIP-Experten werden das Freihandelsabkommen aus unterschiedlicher Sicht beleuchten und damit Antworten auf unsere Fragen geben: Anne Jacobs-Schleithoff vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie wird in das Thema einführen und TTIP erläutern. Über die Chancen und Risiken von TTIP aus Verbrauchersicht informiert Wolfgang Schuldzinski, Vorstand der Verbraucherzentrale NRW. Dr. Wilhelm Klümper vom Deutschen Bauernverband in Brüssel wird danach die Chancen und Risiken von TTIP für die Landwirtschaft aus der Sicht der Erzeuger erläutern. RhLV-Präsidentin Margret Voßeler wird die Position des Deutschen Landfrauenverbandes zu TTIP vorstellen.

Die Kosten für Teilnahme und Verpflegung betragen zehn Euro und sind vor Ort zu zahlen. Interessentinnen melden sich bis zum 16. November bei der Landesgeschäftsstelle des Rheinischen Landfrauenverbandes, Telefon 0251 2376337.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Straelen: Landfrauen behandeln das Thema TTIP


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.