| 00.00 Uhr

Lokalsport
Ans Ermer ist die "Weltbeste Schwimmsport-Mama"

Geldern. KEVELAER Der Nikolaus bereitete jetzt auf der Weihnachtsfeier der Schwimm- und Wasserball-Abteilung des Kevelaerer SV einer verdienten Übungsleiterin eine ganz besondere Freude. Ans Ertmer, die in den vergangenen 26 Jahren unzähligen Jungen und Mädchen das Schwimmen beigebracht hat, darf sich ab sofort "Weltbeste Schwimmsport-Mama" nennen. Nicht zuletzt auch deshalb, weil ihre drei Kinder dem Beispiel der Mutter gefolgt sind und sich als Jugendliche und junge Erwachsene ebenfalls in Sachen Schwimm-Ausbildung engagiert haben.

Parallel zur Weihnachtsfeier ermittelten die Wassersportler des Kevelaerer SV auch ihre neuen Vereinsmeister. Insgesamt gingen 28 Kinder und Jugendliche über 50 Meter an den Start. Folgende Jungen und Mädchen waren erfolgreich: bis zehn Jahre: Aryana Rashidi und Bastian Simons; bis 14 Jahre: Lynn Hendricks und Robin Völlings, ab 15 Jahren: Jaqueline Fleischer und Fabio Drißen.

Lynn Hendricks (35 Sekunden), Fabio Drißen (29 Sekunden, jeweils Freistil) und Jaqueline Fleischer 45 Sekunden, Delphin) erzielten dabei die schnellsten Zeiten. Außerdem stand ein Langstrecken-Wettbewerb auf dem Programm. Innerhalb einer halben Stunde mussten die Teilnehmer eine möglichst lange Distanz zurücklegen. Besonders eifrig waren Lynn Hendricks (1750 Meter), Robin Völlings und Jonas Sieben (jeweils 1600 Meter) unterwegs.

Die KSV-Küken Isabelle Brylski und Louis Venmans - beide gerade einmal sechs Jahre alt - legten stolze 700 und 550 Meter zurück. In der Endabrechnung brachten es die Kevelaerer Schwimmer und Schwimmerinnen auf satte 26 100 Meter.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Ans Ermer ist die "Weltbeste Schwimmsport-Mama"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.