| 00.00 Uhr

Jugendfußball
Fußball-Jugend holt alles aus sich heraus

Jugendfußball: Fußball-Jugend holt alles aus sich heraus
In der Gelderner Bollwerk-Halle bekommen die Zuschauer enge Bandenduelle zu sehen. FOTO: Thomas Binn (binn)
Geldern. Beim ersten Teil der Gelderner Hallenfußball-Stadtmeisterschaften für Junioren gehen Arminia Kapellen und zwei Teams des SV Walbeck als Sieger vom Feld. Am kommenden Sonntag steht der zweite Teil der Meisterschaft an. Von Patrick Deckers

Nachdem die Fußball-Senioren bereits am vergangenen Samstag die Bollwerk-Halle gerockt hatten, stand einen Tag später der erste Teil der Gelderner Hallenfußball-Stadtmeisterschaften für Junioren auf dem Plan.

Alle Mannschaften aus dem Altkreis Geldern sind dabei, um ihre fußballerischen Künste unter Beweis zu stellen. An drei Sonntagen gleicht die Sporthalle am Bollwerk einem Hexenkessel, wenn ein Derby dem anderen folgt. Gastgeber Grün-Weiß Vernum begrüßt insgesamt 66 Mannschaften an drei aufeinanderfolgenden Sonntagen. Den Start machten die F-, B- und A-Junioren. Als Sieger der prestigeträchtigen Veranstaltung, die bereits zum 14. Mal ausgetragen wird, gingen Arminia Kapellen und zweimal der SV Walbeck als Sieger vom Feld.

Dass es nicht nur darum geht, einen Pokal hochhalten zu dürfen, war jedem Spieler und jedem Trainer ins Gesicht geschrieben. Hallenstadtmeister zu sein, bedeutet viel mehr, den Nachbarn gezeigt zu haben, welch gute Jugendarbeit in den einzelnen Vereinen überhaupt geleistet wird.

"Jede Mannschaft ist entschlossen in dieses Turnier gegangen und wollte als Sieger vom Platz gehen. Gegen den Rivalen zu verlieren, ist bei so einer Veranstaltung natürlich besonders bitter", sagte Richard Cox, Spieler der A2-Junioren von Grün-Weiß Vernum. Nicht nur auf dem Platz, sondern auch auf den Tribünen ging es heiß her und jede gute Ballaktion wurde von lautem Beifall der Anhänger begleitet. Am Ende kann es jedoch bekanntlich nur einen Sieger pro Turnier geben. Und so durften die F-Junioren von Arminia Kapellen, sowie die A- und B-Jugendmannschaften des SV Walbeck die begehrten Wanderpokale mit nach Hause nehmen. Sechs Einzelturniere stehen nun noch aus, welche an den nächsten beiden Sonntagen ausgespielt werden.

Viel Arbeit für Klaus Giesen, Jugendobmann von Grün-Weiß Vernum, der die Veranstaltung mitorganisiert. "Wir haben uns dieses Jahr dazu entschlossen, die Turniere auszutragen, weil wir die meisten Jugendmannschaften stellen und die Veranstaltung von sechs auf neun Turniere vergrößern wollten", erklärte Giesen, für den das Turnier ebenfalls einen großen Anreiz darstellt: "Im Umkreis Geldern ist die Hallenstadtmeisterschaft definitiv das Jugendturnier mit dem größten Prestige. Aus diesem Grund werden auch insgesamt 66 Mannschaften antreten. Außerdem möchte jeder dem anderen mit einem Turniersieg auch zeigen, dass die eigene Jugendarbeit so schlecht nicht sein kann."

Wer als Zuschauer beim Budenzauber der Gelderner Jugendmannschaften dabei sein möchte, kann am kommenden Sonntag ab 8.30 Uhr in die Bollwerk-Halle kommen. Dann kämpfen die Teams der D- und C-Jugend sowie die U17-Juniorinnen um die begehrten Titel.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Jugendfußball: Fußball-Jugend holt alles aus sich heraus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.