| 00.00 Uhr

Tischtennis
Tischtennis: Walbeckerinnen mit Kantersieg

Tischtennis: Tischtennis: Walbeckerinnen mit Kantersieg
Nur Verena Horsten verliert eines ihrer Einzel nach fünf Sätzen. FOTO: Venn
Gelderland. Schon nach der Doppelrunde lagen die Männer des NRW-Ligisten SV Walbeck beim TTV Rees-Groin mit 1:2 hinten. Nur das Duo Kestutis Zeymis/Christian Peil hatte für einen Punkt sorgen können. Obwohl die Walbecker in den Einzeln immer wieder Einzelsiege verbuchen konnten, stand am Ende doch eine 5:9-Niederlage auf der Anzeigetafel.

Die Walbecker Damen feierten in der NRW-Liga hingegen einen souveränen 8:1-Auswärtssieg gegen den SC Bayer Uerdingen. Lediglich Verena Horsten musste sich in einem wahren Fünfsatz-Krimi ihrer Kontrahentin Corinna Hocks knapp geschlagen geben. Mit dem Sieg setzten sich die Walbeckerinnen im Tabellenmittelfeld fest.

In der Damen-Verbandsliga mussten sich die beiden Gelderland-Vertreter TTC BW Geldern-Veert und SV Walbeck II geschlagen geben. Veert verlor deutlich mit 2:8 gegen den ASV Süchteln. Nur Annemarie Falkowski und Annegret Jockweg konnten für Zählbares sorgen. Walbecks Reserve verlor zu Hause gegen den Anrather TK RW II mit 5:8. Nach den Doppeln stand es noch Unentschieden, Walbeck konnte danach sogar die ersten beiden Einzel für sich entscheiden. Anrath konterte jedoch mit zwei starken Phasen und gewann.

In der Männer-Landesliga musste sich der TTC BW Geldern-Veert nach einem ständigen, aber spannenden Auf und Ab mit einem 8:8-Remis gegen den VfL Rhede anfreunden. Beide Doppel konnte Veert für sich entscheiden. Nachdem Rhede ausgeglichen hatte, wechselte die Führung ständig, bis am Ende ein Unentschieden für beide Teams zu Buche stand.

In der Bezirksliga der Männer konnte Union Wetten im Derby gegen den SV Walbeck II die Oberhand gewinnen. In einer spannenden und knappen Begegnung siegte die Union mit 9:6. Zwei Doppel und drei Einzelspiele wurden erst im fünften Satz entschieden. Obwohl Walbeck am Ende noch einmal aufholte, blieb es bei der Heimniederlage.

In der Bezirksliga der Frauen war für die Gelderland-Teams nichts zu holen. Die dritte Walbecker Mannschaft verlor bei der TTVg WRW Kleve IV mit 4:8, obwohl sie nach den Doppeln mit 2:0 in Führung lag. Nachdem beide Teams jeweils einen Einzelsieg verbucht hatten, zog Kleve schließlich mit sechs Siegen in Folge davon. Die Walbecker Aufholjagd kam zu spät. Die vierte Walbecker Mannschaft verlor ebenfalls, und zwar mit 2:8 gegen die TTG DJK Rheinland Hamborn. Vor allem in den Einzeln war Walbeck so gut wie chancenlos. Der TTC BW Geldern-Veert II musste seine Begegnung kampflos an den TTV Rees-Groin II abgeben, da Veert nicht zum Duell antreten konnte.

(cad)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tischtennis: Tischtennis: Walbeckerinnen mit Kantersieg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.