| 22.37 Uhr

Fahrtrichtung Heinsberg
Tödlicher Unfall auf der A46 bei Grevenbroich

A46 bei Grevenbroich nach Auffahrunfall gesperrt
A46 bei Grevenbroich nach Auffahrunfall gesperrt FOTO: Dieter Staniek
Grevenbroich. Auf der Autobahn 46 bei Grevenbroich hat es am Montagmittag einen schweren Unfall gegeben. Ein Mensch kam dabei ums Leben. Die Strecke in Richtung Heinsberg war für mehrere Stunden gesperrt.

Wie ein Sprecher der Polizei unserer Redaktion sagte, ereignete sich der Unfall an einem Stauende. Insgesamt waren nach bisherigen Erkenntnissen vier Fahrzeuge beteiligt. Ein Lkw sei nahezu ungebremst auf einen kleineren Lastwagen aufgefahren. Das Führerhäuschen des Transporters wurde eingedrückt. Der Beifahrer, ein 26-jähriger Düsseldorfer, wurde tödlich verletzt, der 56-jährige Fahrer aus dem Kreis Mettmann schwer. Leicht verletzt wurde der Fahrer des Lkw, der auf das Stauende auffuhr. Ein Rettungshubschrauber landete auf der Fahrbahn, um einen Verletzten ins Krankenhaus zu fliegen. 

Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei waren mit einem Großaufgebot an der Einsatzstelle. Ein Notfallseelsorger kümmerte sich unter anderem um Einsatzkräfte. Die Sperrung führte zu langen Staus. Der Sachschaden wird auf mehr als 300.000 Euro geschätzt.

Wo genau sich der Verkehr derzeit besonders stark staut, sehen Sie in unserer interaktiven Stau-Karte. Einfach näher an die gefragte Strecke heranzoomen und nachgucken.

Legende
  • grün = freie Fahrt
  • orange = hohes Verkehrsaufkommen
  • rot = stockender Verkehr
  • dunkelrot = Stau

 

(sef, cso-)