| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Bankangestellte deckt Betrug mit Gewinnspiel auf

Grevenbroich. Dank einer aufmerksamen Bankangestellten ist am Dienstag der Betrug zum Nachteil einer Grevenbroicherin aufgeflogen.

Wie die Polizei mitteilt, hatte die Frau vor geraumer Zeit eine telefonische Gewinnbenachrichtigung erhalten. Der Anrufer behauptete, für die Bearbeitung der Gewinnauszahlung müsse vorab Geld in die Türkei, auf ein Konto der Western-Union-Bank, überwiesen werden. Gutgläubig überwies das Betrugsopfer daraufhin in den kommenden Wochen einen vierstelligen Betrag. Da bei dem Überweisungsvorgang am Dienstag der Bankangestellten die Gesamtumstände merkwürdig vorkamen und sie befürchtete, dass ihre Kundin das Opfer von Betrügern sein könnte, verständigte sie die Polizei.

Die Beamten nahmen eine Strafanzeige auf. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen handelte es sich offenbar tatsächlich um einen Betrug. Den vermeintlichen Gewinn gab es nicht. Die Polizei rät daher dringend: Nicht auf dubiose Geldforderungen einlassen, keine Summen im Voraus überweisen. Seriöse Unternehmen fordern keine "Bearbeitungsgebühr".

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Bankangestellte deckt Betrug mit Gewinnspiel auf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.