| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Das "Theater im Museum" gibt es erstmals im Abonnement

Grevenbroich. Das Grevenbroicher Kulturamt setzt seine Kooperation mit dem Rheinischen Landestheater fort. Im April wird die dritte Spielzeit des Programms "TiM - Theater im Museum" starten. Die individuell zugeschnittene Reihe wird vom Rhein-Kreis bezuschusst. Eine Neuerung bei "TiM": Erstmals besteht in diesem Jahr die Möglichkeit, ein Abonnement für alle fünf Vorstellungen der Reihe zu erwerben.

"So oder so ist das Leben" - heißt die erste Vorstellung am Mittwoch, 6. April. Ab 20 Uhr entführt Anke Jansen die Zuschauer auf eine Reise durch das Leben von Hildegard Knef. Musikalisch begleitet von Thorsten Schreiner am Klavier und Richard Eisenach am Kontrabass werden auch die Chansons der letzten deutschen Diva interpretiert.

Spannend wird es am Dienstag, 26. April. Dann steht der Krimi "Mordsgier" auf dem Programm. Dabei wird es um die Frage gehen, wie weit ein Mensch gehen würde, um zu Reichtum zu gelangen. Ebenfalls mit einem Krimi geht es am Donnerstag, 9. Juni, weiter: Im Stück "Liebestöter" steht Mord aus Leidenschaft im Mittelpunkt.

Mit dem Stück "Das kunstseidene Mädchen" zeigt das Rheinische Landestheater am Donnerstag, 8. September, eine theatrale Bearbeitung des bekannten Romans von Irmgard Keun. Titelheldin ist die 18 Jahre alte Sekretärin Doris, die in den 1930er Jahren ihre rheinische Provinzheimat verlässt, um in die glitzernd-bunte Scheinwelt der Film- und Schlagerstars in Berlin einzutauchen.

Den Abschluss der Reihe "TiM" bildet das Stück "Welche Droge passt zu mir?", das am Donnerstag, 3. November, aufgeführt wird. Welche Sehnsüchte und Träume kommen im Leben zu kurz? Was macht die Welt ein bisschen schöner? Um diese Fragen wird sich dieser Theaterabend drehen.

Das Besondere an der Reihe "TiM" ist die Nähe zwischen Schauspielern und Publikum. "Im kleinen Saal des Museums ist Platz für etwa 70 Besucher, das sorgt für eine ganz tolle Atmosphäre", sagt Kulturamtsleiter Stefan Pelzer-Florack: "Man ist ganz nahe dran am Geschehen."

Kartenreservierungen sind ab sofort unter der Rufnummer 02181 608656 möglich. Ein Abonnement für alle fünf Veranstaltungen - inklusive reservierter Sitzplätze - ist für 50 Euro in der Villa Erckens und in der Stadtbücherei erhältlich.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Das "Theater im Museum" gibt es erstmals im Abonnement


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.