| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Gustorfer feiern ab Samstag mit Hans und Elisabeth Voigt

Grevenbroich. Für Hans und Elisabeth Voigt ist 2016 ein besonderes Jahr. Im August trat der bei RWE Beschäftigte in den Ruhestand. Im November wird seine Frau Elisabeth 60 Jahre alt. Grund zum Feiern gibt es aber auch vorher: Die beiden repräsentieren beim Gustorfer Schützenfest ab Samstag, 24. September, den Bürger-Schützenverein als Königspaar. Königszug ist der 2. Jägerzug "In Treue fest". Hans Voigt ist im Ort längst bekannt, schließlich ist er BSV-Präsident. Übrigens feiert das Paar in seiner königlichen Amtszeit auch Silberhochzeit.

Die Familie und der BSV haben für Hans Voigt Priorität. Mit seiner Frau teilt er unter anderem die Liebe zum Fußball, allerdings zu unterschiedlichen Clubs. Der König drückt dem FC Köln die Daumen, die Königin Borussia Mönchengladbach. Doch in den nächsten Tagen steht das Sommerbrauchtum im Vordergrund. Am Samstag wird das Glockenspiel am "Dom an der Erft" um 12 Uhr das Fest einläuten. Der Fackelzug zieht ab 19.30 Uhr. Um 20 Uhr beginnt der Festball mit "Novesia Live". Am Sonntag steht für 9.15 Uhr ein Festzug mit Wachparade an. Beim Festbankett ab 11 Uhr werden Jubilare geehrt. Ab 15 Uhr zieht der große Festzug, an den sich eine Parade anschließt. Der Regimentsball steigt ab 20 Uhr. Für Musik sorgt "Novesa live", um 21.30 Uhr geben "Die jungen Trompeter" ein Konzert. Der Festmontag beginnt um 12 Uhr mit dem Frühschoppen mit DJ Schürzenjäger. Um 15 Uhr wird es beim Königsvogelschuss spannend. Ab 16 Uhr heißt es "It's partytime" mit der Band "Rotzlöffl".

Am Dienstag beginnt um 9.30 Uhr das Hochamt in St. Maria Himmelfahrt, Gefallenenehrung und Kirchenparade folgen. Um 11 Uhr werden die Sieger der Schießwettbewerbe geehrt. Um 17 Uhr formiert sich das Regiment zum Festzug, beim Krönungsball ab 20 Uhr werden Markus und Jasmin Preuße als neues Königspaar gekrönt.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Gustorfer feiern ab Samstag mit Hans und Elisabeth Voigt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.