| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Nach Unfall: Polizei stellt gestohlene Motorräder sicher

Grevenbroich. Am Dienstagmorgen ereignete sich auf der Autobahn 46 in Richtung Heinsberg ein schwerer Verkehrsunfall. Vermutlich in Folge eines Infarktes verlor der Fahrer eines VW Multivan in der Baustelle zwischen dem Dreieck Holz und dem Kreuz Wanlo die Kontrolle über sein Fahrzeug und lenkte es gegen eine Stahlleitwand. Von dort prallte er gegen zwei weitere Autos, darunter einen Sattelauflieger. Der zunächst unbekannte Fahrer des Multivans starb an der Unfallstelle. Im Laderaum seines Kleintransportes entdeckte die Polizei unter anderem zwei Motorräder der Marken BMW und KTM.

Ermittlungen zufolge, waren die beiden Fahrzeuge in der Nacht aus einer Tiefgarage in Kaarst gestohlen worden. Zudem stellte sich heraus, dass die Kennzeichen an dem VW gefälscht waren. Mittlerweile konnte der Verstorbene identifiziert werden. Der 68 Jahre alt gewordene Mann aus dem Raum Aachen war der Polizei bekannt. Ihm wurden eine Vielzahl von Fahrzeug- und Motorraddiebstählen vorgeworfen.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Nach Unfall: Polizei stellt gestohlene Motorräder sicher


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.